Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.04.2015
gespeichert: 24 (1)*
gedruckt: 405 (7)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 04.07.2008
7 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 Tasse Quinoa (Quick Quinoa), ein Mix aus Quinoa, Reis und Kichererbsen
2 Tasse Gemüsebrühe
8 Blätter Wirsing
1 m.-große Rote Bete
100 g Champignons
Knoblauchzehe(n)
1/2 TL Kurkuma
1 EL Margarine
1 EL Mehl
350 ml Gemüsebrühe, mild
  Pfeffer
1 Pck. Kloßteig Thüringer Art à 750 g
  Cayennepfeffer
  Kreuzkümmel
 n. B. Hafersahne (Hafercreme Cuisine)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Rote Bete schälen und fein würfeln. Zusammen mit dem Quick Quinia in 2 Tassen Gemüsebrühe aufkochen und dann leise auf kleinster Stufe simmern lassen, bis die Brühe komplett aufgesogen ist.

Quick Quinoa auskühlen lassen.

Die Wirsingblätter in kochendem Wasser ca. 2 Minuten blanchieren und direkt kalt abschrecken. Den harten Teil der Rispe keilförmig herausschneiden, sodass das Blatt flach zu liegen kommt.
Je nach Blattgröße ca.1-2 TL der Füllung auf den Wirsing geben. Straffe Wickel rollen und mit der Naht nach unten in den Römertopf oder eine Auflaufform mit Deckel legen. Eng aneinander legen. Ca. 100 ml Brühe angießen und bei 150 ºC ca. 30 Minuten im Ofen garen.

In der Zeit Klöße formen und nach Packungsanleitung kochen.

Für die Sauce Champignons in Scheiben schneiden, in der Margarine andünsten. Knoblauch dazupressen. Mit Kurkuma und Mehl bestäuben und anschwitzen. Mit Brühe ablöschen und kurz aufkochen. Mit Pfeffer, Cayennepfeffer und Kreuzkümmel abschmecken. Nach Belieben evtl. auch noch mit etwas Hafersahne verfeinern.