Bewertung
(26) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
26 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 10.01.2005
gespeichert: 1.789 (1)*
gedruckt: 3.896 (11)*
verschickt: 113 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.04.2004
6 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
Ingwer, frisch (ca. 4 cm)
2 Stängel Zitronengras, frisch
1 TL Sambal Oelek
1/2 TL Kurkuma
2 TL Koriander, gemahlen
  Salz
250 g Hühnerbrüste
250 g Tofu (wer es vergetarisch mag)
2 EL Öl (Kokosöl)
400 ml Kokosmilch, ungesüßt
250 g Sojabohnen - Keimlinge
250 g chinesische Eiernudeln (Mie-Nudeln, sehr dünn)
2 EL Sojasauce, gern auch Kejap Manis
2 EL Butterschmalz (Ghee)
3 Zehe/n Knoblauch

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 380 kcal

Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in dünne Ringe schneiden. 3 Zehen Knoblauch, falls erwünscht, schälen und zerdrücken. Ingwer schälen und raspeln. Vom Lemongras den dicken unteren Teil klein hacken und alle vorbereiteten Zutaten mit Sambal Olek zu einer Paste verrühren.
Hühnchen in 1,5 cm große Würfel schneiden. Gewürzpaste mit 2 EL Ghee im Wok 2-3 Minuten anbraten, bis der Duft anfängt in der Nase zu kitzeln. Nach und nach das Fleisch bei starker Hitze und unter ständigem Rühren 5-10 Minuten anbraten. Mit Kokosmilch ablöschen, verrühren, Deckel drauf und eindicken lassen (bei schwacher Hitze ca. 5 Minuten).
Sojabohnenkeimlinge mit kochendem Wasser überbrühen. Topf mit Salzwasser für Nudeln aufsetzen, Mie Nudeln ins Kochende Wasser werfen, kurz aufkochen lassen und dann vom Herd nehmen. Im heißen Wasser ca. 5 Minuten ziehen lassen, dann abgießen und abschrecken. Sojabohnenkeimlinge in den Wok und vorsichtig unterrühren. 2 Minuten mitköcheln lassen.
Vor dem Servieren oder früher (kommt drauf an, wie matschig die Nudeln sein sollen) die Nudeln und die Sojasauce untermischen, dann genießen.

Tipp: Wer mag, kann auch 1 klein geschnittene (über-)reife Mango und 1/2 Ananas in Würfeln dazugeben. Einfach mit dem Tofu, der anstatt Fleisch reinkommt, mitkochen.