Vegetarisch
Basisrezepte
Dips
Saucen
gekocht
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Ketchup

vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 06.04.2015



Zutaten

für
1 Apfel, mild, süß, nach Geschmack
1 Zwiebel(n)
n. B. Butter
2 Tomate(n)
4 Ring/e Jalapeños
60 g Tomatenmark
100 g saure Sahne
50 ml Wasser
2 Msp. Senf
1 Msp. Currypaste (Thai Currypaste) grüne
4 Zitronensaftkonzentrat
Pfeffer, grüner, geschrotet oder aus der Pfeffermühle
1 TL Rohrzucker
1 Prise(n) Dill
1 TL, gehäuft Kräuter der Provence, getrocknet
1 Lorbeerblatt
6 Blätter Basilikum
1 TL Sambal Oelek
1 TL, gestr. Paprikapulver, edelsüß
Himalayasalz nach Geschmack
1 ½ TL, gestr. Gemüsebrühe, instant

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zwiebel und Apfel in einem Topf mit drei Teelöffeln Rohrzucker und Butter etwa fünf Minuten glasieren. Tomatenmark hinzugeben und vorsichtig ein wenig anrösten lassen. Mit dem Wasser ablöschen. Tomaten, Jalapenos, saure Sahne, Currypaste, Senf und Gewürze dazu, ebenfalls Sambal Oelek und Zitronensaftkonzentrat. Mit einem Lorbeerblatt etwa 10 Minuten kochen. Das Lorbeerblatt herausnehmen und die Soße pürieren.

Das Glasieren verleiht Apfel und Zwiebel einen milderen Geschmack. Der Pfeffer sollte ins Verhältnis zu den Jalapenos gesetzt werden, die ihre Schärfe erst später entfalten. Effekt soll sein, dass zuerst die Schärfe des Pfeffers zum Tragen kommt, dann die Süße des Apfel-Zwiebelgemischs und abschließend die Schärfe der Jalapenos lange vorhält. Der Säureanteil wird von den Tomaten, Tomatenmark und Zitronensaftkonzentrat geregelt. Die saure Sahne rundet den Ketchup ab. Himalaya-Salz ist der Erfahrung nach geschmackvoller und runder als das schärfere und anonymere konventionelle Kochsalz. Dill und Basilikum, ins Verhältnis gesetzt, geben zwei Optionen für speziellere Geschmäcker frei.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.