Hauptspeise
Rind
Nudeln
Auflauf
Party
raffiniert oder preiswert
Schwein

Rezept speichern  Speichern

Sau - Nudeln

Durchschnittliche Bewertung: 4.26
bei 232 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 10.01.2005



Zutaten

für
500 g Nudeln, (z. B. Fusili oder Spirellis)
500 g Hackfleisch, (Rind oder gemischt)
1 Paprikaschote(n), rote
1 Paprikaschote(n), grüne
1 Paprikaschote(n), gelbe
1 Zucchini
1 Pkt. Tomate(n), (Tomato al Gusto o. ä.)
1 Flasche Chilisauce, süße
Salz und Pfeffer
200 g Käse, geraspelt
4 Zwiebel(n)
Knoblauch, nach Bedarf

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Nudeln bissfest kochen, Hackfleisch "krümelig" braten, mit Salz, Knoblauch und Chili-Sauce würzen, beiseite stellen.
Paprikaschoten waschen, in Streifen schneiden, kurz anbraten, mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen, beiseite stellen.
Zucchini waschen, putzen, in Scheiben schneiden, kurz anbraten, mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen, beiseite stellen.
Zwiebeln schälen, in nicht zu kleine Stücke schneiden, kurz anbraten, beiseite stellen.
Backblech mit Backpapier auslegen, Nudeln gleichmäßig drauf verteilen, alle Zutaten, wie bei einer Pizza, gleichmäßig drauf verteilen, zwischendurch immer wieder mit der Chili-Sauce beträufeln, zum Schluss reichlich mit Käse bestreuen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Umluft) ca. 30 min überbacken.
Achtung! Die Chili-Sauce hat es in sich! Wer's nicht so scharf mag, sollte sich lieber Ketchup abwürzen.
Wer einmal Sau-Nudeln gegessen hat, weiß, woher der Name kommt: sie schmecken einfach SAU-GUT!!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

heidrulle

Wir fanden dieses Gericht sehr gut. Ich habe es allerdings in einer großen Auflauf-Form gemacht. Hat super geklappt. LG Heide

14.05.2019 16:34
Antworten
Tanja7973

Diese leckeren Stau-Nudeln kommen bei uns heute das dritte Mal auf den Tisch. So lecker und schnell zubereitet. Wenn es nach meinem Mann ginge gäbe es sie jede Woche 😁

28.12.2018 16:25
Antworten
Supermampf

Hallo zusammen, Ich schiebe gleich die SAU Nudeln in den Ofen. Bin schon gespannt, wie sie schmecken😉. Ich habe in der Rezept Beschreibung vergeblich gesucht, was ich mit der Tomatensauce machen soll. Ich habe sie jetzt mit etwas Chilisauce zum Hackfleisch gegeben. War das so richtig?🙋

14.05.2018 14:48
Antworten
ChrissyDelphin

Hallo Supermampf, ich glaub,bei diesem Gericht kann man nicht viel falsch machen :-) und ich hoffe, Dir hat's geschmeckt! Ich mache die gehackten Tomaten jedoch nicht ins Hackfleisch, sondern gebe sie erst auf dem Blech über das Hackfleisch. Abschließend verteile ich dann das Gemüse usw. drauf.... Aber das kann ja jeder machen, wie er will, und vor allem, wie's ihm schmeckt! LG aus Berlin, Chrissy

15.05.2018 06:28
Antworten
Maxi-Stütz

Eben nachgekocht, ging einfach, schnell und war SAU lecker 😍

16.02.2018 19:06
Antworten
marix

ufff, Glück gehabt, beinahe hätte mich der Name abgeschreckt! Werd´s ausprobieren. Wenns Karl Dall schmeckt, dann kann ja nichts schiefgehen... marix

12.01.2005 12:54
Antworten
AnjaInge

Die Saunudeln gehören auch zu meinen Lieblingsrezepten. Karl Dall sagte, der Name kommt daher, weil hinterher die Küche immer aussieht wie Sau ... kein Wunder, bei den vielen Zutaten. *lach* Trotzdem wurden hier die angebratenen frischen Champignons vergessen, die auch noch mit eingeschichtet werden. Ach ja: Als Käse nimmt der liebe Karl würzigen mittelalten Gouda. LG Anja

12.01.2005 01:11
Antworten
Schattenfell0811

Hallo Otto, also bei mir sieht das Rezept einwandfrei aus - mit 500 g Hack und 500 g Nudeln... Alles bestens! Auch hallo @Hans-Ruedi! Ja, insgesamt sind es 3 Paprikaschoten. War bestimmt ein Versehen bzw. halt ungünstig ausgedrückt... Was den Käse angeht, ist das Geschmackssache. Ich nehme immer Emmentaler. Aber es schmeckt sicher auch mit anderen Käsesorten. Eben so, wie jeder es mag. Wie gesagt ist dieses Gericht supervariabel und es gibt fast nichts, was es nicht verträgt ;-) LG Schattenfell

11.01.2005 13:00
Antworten
Jellyball

wir haben es eben gegessen, und ich zitiere nur ein kommentar, der beim essen abgegeben wurde: "schweine - affen geil" ;) ich habs übrigens noch ein wenig variiert, und zwar hab ich anstatt der chilisauce maggi texicana salsa genommen und an stelleder zuchini eine kleine dose champignons in scheiben (hab mich mal an zuchini verekelt :( )

10.01.2005 19:14
Antworten
Schattenfell0811

Hallo, ja, dieses Rezept kenne ich auch. Das hat Karl Dall mal bei Alfred Biolek gekocht - daher habe ich es auch. Es ist wirklich saulecker!!! Könnte ich eigentlich mal wieder machen... Und es gibt eigentlich nichts, was man bei diesem Gericht nicht variieren kann! VG Schattenfell

10.01.2005 07:27
Antworten