Eierlikör-Osterlamm


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 14.04.2015 3017 kcal



Zutaten

für
3 m.-große Ei(er)
120 g Puderzucker (Staubzucker)
120 g Rapsöl oder Sonnenblumenöl
120 g Eierlikör
170 g Weizenmehl
1 Prise(n) Salz
1 TL Backpulver
1 Zitrone(n), unbehandelt, davon der Abrieb
Öl für die Form
Semmelbrösel für die Form
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
3017
Eiweiß
43,84 g
Fett
170,28 g
Kohlenhydr.
295,71 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Lammform mit Öl ausstreichen und mit Semmelbrösel bestreuen. Das Backrohr auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Eier trennen. Das Eiklar mit einer Prise Salz zu Schnee schlagen. Die Dotter, Staubzucker und Zitronenschale ca. 10 Minuten mit dem Mixer schaumig aufschlagen. Danach Öl und Eierlikör nach und nach zugeben. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und mit dem Eischnee langsam unter die Eiermasse heben.

Den Teig in die vorbereitete Lammform füllen und im vorgeheizten Backrohr auf der untersten Schiene ca. 40 Minuten backen. (Stäbchenprobe)

Im Backrohr auskühlen lassen, vorsichtig aus der Form lösen und beliebig verzieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

cookingspring

Super Rezept! Wir haben die einfache Menge gemacht und bei uns hat es fürs Lämmchen und 5 Mini Gugelhupfformen gereicht. Super fluffiger Teig und durch den Zitronenabrieb schön frischer Geschmack! Theoretisch finde ich auch, dass der Eierlikörteig länger saftig bleibt... Diesen Test können wir dieses Mal leider nicht dokumentieren, weil's einfach zu lecker und sofort verputzt war 😊

05.04.2021 08:07
Antworten
Jennerwein62

Sehr gutes Rezept! Einfach und fluffig. kleine Variatiionen: - zusätzlich ein paar Tropfen Zitronensaft in den Eischnee - eine Messerspitze gemahlene Tonkabonen für einen sehr interessanten Geschmacksaspekt

13.04.2020 15:42
Antworten
Mauldäschle04

Spitzenrezept. Die Teigmenge hat bei mir für Lamm- und Hasenform gereicht. Habe auch schon eine Kastenform verwendet, dann 50 Min. gebacken. Der Kuchen wird immer mega fluffig und geschmacklich ein Traum.

13.04.2020 13:52
Antworten
Smusekiss

zwei Lämmer ;)

11.04.2020 09:28
Antworten
Smusekiss

Sehr lecker... allerdings reichte die Menge bei mir für

11.04.2020 09:27
Antworten
Goldstueck73

Also das Rezept ist einfach super, auch mit anderen Likören austauschbar. Danke

30.04.2019 16:38
Antworten
KatjaMia

Fünf Sterne für dieses Rezept. Der Teig ist locker u saftig also echt nicht trocken. Hab die Form eingefettet, mit etwas Paniermehl bestreut u zu 2/3 gefüllt.

26.04.2019 14:25
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ein gutes und leckeres Rezept. Hatte vorab ein wenig Bedenken ob der Teig evtl. zu flüssig ist, was aber nicht der Fall ist, er ist schön cremig geworden. Wichtig ist, dass man die Form gut mit Semmelbröseln ausstreut, dass die Ritzen verschlossen sind und nichts auslaufen kann beim Backen. Und max. 2/3 füllen, sonst quillt es beim Backen über. Sehr leckerer Teig. Ich hab einen Teil noch mit Kakaopulver eingefärbt und hab dann ein geschecktes Lamm damit gemacht. Ich habe mein Lamm bei 160°C ca. 40 Min. gebacken, dann war es perfekt. Liebe Grüsse aus Bern, Chrigu

22.04.2019 07:58
Antworten
Hobbykochen

Halo, konnte auch meine Hasen und Lammform mit der Teigmenge füllen. Sehr gerne wieder! LG Hobbykochen

28.03.2016 11:52
Antworten
JulesLynchpin

Schmeckt sehr lecker und ist sehr fluffig geworden. Werd ich bestimmt wieder backen. Für meine Hasenform hat die Hälfte des Teiges gereicht.

28.02.2016 14:54
Antworten