Beef Jerky mit Whiskey-Marinade "Walking Jerky"


Rezept speichern  Speichern

Trockenfleisch, Dörrfleisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 15.04.2015



Zutaten

für
750 g Beefsteak(s)
300 ml Sesamöl
10 EL Whiskey
4 EL Senf, körnig pikant
5 EL Mangochutney
4 EL Honig
8 EL Sojasauce
Salz
Kräuter (Kräutermischung "5 Kräuter")

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 2 Tage Koch-/Backzeit ca. 5 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Tage 5 Stunden 15 Minuten
Das Fleisch in dünne Streifen schneiden.

Aus den anderen Zutaten eine Marinade rühren, mit dem Fleisch mischen, alles in einen Gefrierbeutel geben und möglichst ohne Lufteinschluss 48 Stunden im Kühlschrank lagern. Den Beutel ab und zu durchkneten.

Nach der Marinierzeit das Fleisch auf Küchenpapier oder einem Geschirrtuch abtrocknen.

Auf Dehydrator oder Backrost ausbreiten (nicht überlappend) und 4 bis 5 Stunden bei ca. 60 °C dörren lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

WettenDoch

süchtig nach dem Zeug.*

11.07.2019 18:46
Antworten
WettenDoch

Hab das Fleisch gerade fertig gemacht. Ist das erste mal, dass ich Trockenfleisch selbst mache. Mein Kollege hat mir das gezeigt und bin so wichtig nach dem Zeug. :D Mein Fleischer hat es leider nicht so dünn geschnitten und ziemlich viel Fett war auch dran. Hab das Beste draus gemacht und hoffe, dass es etwas wird. Berichte dann in ein paar Tagen.

11.07.2019 18:45
Antworten
noskillz69

Kann ich nur empfehlen. Habe mir beim Fleischer aus Rindsroulade 3mm Dicker schreiben schneiden lassen. So dünn bekommt man das zuhause schlecht hin wenn man nicht entsprechendes Equipment hat. Ansonsten habe ich statt dem Chutney Mango-Curry Sosse genommen - aber nur weil ich Curry fan bin! Waren auch genau 5 Stunden im Ofen - wer auf Trockenfleisch steht sollte es probieren!

22.04.2015 12:22
Antworten