Backen
Vegetarisch
Vegan
Frucht
Resteverwertung
Kekse

Rezept speichern  Speichern

Gesunde Kekse aus Haferflocken

ohne Zucker, Mehl und Fett

Durchschnittliche Bewertung: 4.24
bei 64 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 13.04.2015 150 kcal



Zutaten

für
1 große Banane(n)
120 g Haferflocken, zarte
1 Handvoll Backpflaume(n)
1 Vanilleschote(n)
1 Handvoll Nüsse (Mix aus Walnüssen, Cashews und Mandeln)
1 Spritzer Orangensaft, frisch gepresst

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Banane zerdrücken, die Pflaumen klein schneiden. Das Mark aus der Vanilleschote kratzen, die Nüsse klein hacken und alle Zutaten mit den Haferflocken vermengen. Am besten mit der Hand, dann wird es zu einem (matschigen) glatten Teig. Ich habe noch einen Spritzer frisch gepressten Orangensaft dazugegeben – muss aber nicht sein.

Dann kleine Kugeln aus dem Teig formen und platt drücken, auf einem Gitter mit Backpapier auslegen. Im vorgeheizten Backofen bei ca. 180 – 200 °C Ober-/Unterhitze etwa 15 Min. backen.

Tipp: Ich gebe auf die Hälfte der Kekse noch ein wenig Zuckerrübensirup (kann auch Honig sein) und schiebe sie noch mal in den bereits ausgeschalteten Ofen und lasse sie eine Weile drin. So werden sie etwas knuspriger. Das ist aber Geschmackssache.

Ich habe 16 Kekse aus dem Teig geformt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

hunsrueckmaid

Das Grundrezept fand ich gut. Es war mir aber nicht knackig genug. Dann habe ich rumprobiert und das gemacht: Ich habe 200gr. Mandeln und 100gr. Walnüsse klein gehackt, angeröstet (permanent umrühren)und 100gr. Butter dazu. Dann 150gr. Zucker dazu und karamellisieren lassen. Dies in die restliche Masse mischen und 100ml Sahne dazu geben. Dafür den Orangensaft weglassen. Dies auch in Häufchen oder als flache Masse aufs Backblech geben und 20 Minuten bei 185C backen.

10.12.2019 19:36
Antworten
suschen

Backe die Kekse fast jede Woche, da mein Mann diese dauernd nachbestellt :-) Ich nehme der Einfachheit halber gehackte Nüsse und Mandeln. Und mit Cranberries schmecken die Kekse auch ganz wunderbar. Die Bananen sollten wirklich überreif sein, damit die Kekse wenigstens etwas süß sind, aber ein Schuss Ahornsirup schadet auch nicht. Vielen Dank für das Rezept

08.12.2019 19:27
Antworten
SheogorathsWabbajack

Ansich ein leckeres Rezept, jedoch waren die Kekse auch nach längerer Zeit im Backofen noch weich und zäh, daher nicht so genießbar wie erhofft. Vielleicht hätte es aber anders ausgesehen, hätte ich den Tipp mit dem Honig befolgt.

08.10.2019 13:14
Antworten
Schokomaus01

Hallo, das ist eine klebrige Angelegenheit. Ich musste auch etwas mehr Orangensaft zugeben, um Kugeln zu formen. Meine Banane war auch groß, aber das Gewicht der geschälten Banane wäre hierbei besser. Ich habe die Kekse so gelassen, doch wer die Kekse zuckerfrei haben möchte, sollte keinen Zuckerrübensirup drauf tun. Das ist Zucker! Meine Kekse sind weich geblieben, vielleicht sollte man sie auch ohne was drauf, noch besser im Ofen lassen. Probiere ich das nächste mal aus. Auf alle Fälle schmecken sie, auch wenn sie weich nicht so lange haltbar sind. LG Schokomaus01

07.06.2018 15:18
Antworten
HannaEwa

Hallo. Freut mcih, dass dir die kekse schmecken. DIe Zubereitung kann man in der Tat je nach Geschmack varierren... btw... Sirup ist in jedem Fall gesünder als Zucker, wer also etwas süßer mag, sollte lieber Sirup verwenden.

07.06.2018 15:28
Antworten
Mia_Maunz

Hi Leute! Diese Kekse klingen gut und ich möchte sie gerne nachmachen. Mein Problem ist nur ich mag weder Datteln Dörrpflaumen Feigen noch Rosinen. Kann ich das einfach weglassen oder gibt es eine Alternative dazu?

16.06.2016 15:21
Antworten
backmeisterin

Mir schmecken Datteln, Trockenpflaumen, Feigen und Rosinen auch nicht. Wie wäre es mit getrockneten Aprikosen, Bananenchips, kandierter Ananas, Apfelringen, was immer an Trockenfrüchten erhältlich ist. oder Du lässt die Trockenfrüchte weg

16.06.2016 16:56
Antworten
Zwirn82

Schmeckt super!!! Ideal beim Wandern oder auf Radtouren als gesunde Energiequelle

28.05.2016 16:56
Antworten
123bine321

Ich habe gerade diese Kekse gemacht. Da ich keine Pflaumen da habe, hab ich Datteln und Feigen gemischt. noch etwas Zimt dazu. Mein Ofen braucht etwas länger, daher 25 Minuten im Rohr. Resultat ist sehr lecker! Werde ich bestimmt nochmal machen, man kann gut variieren!

13.03.2016 14:24
Antworten
LucyInTheSky001

Einfach nur lecker! Und dieser Geruch nach Banane...himmlisch! Wurde gebacken und wird wieder gebacken...;-)

02.12.2015 09:41
Antworten