Crêpesteig


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.11
 (44 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 08.01.2005 946 kcal



Zutaten

für
125 g Weizenmehl Type 405 oder 550
50 g Zucker
1 Prise(n) Salz
2 Ei(er)
125 ml Milch
125 ml Wasser
1 EL Pflanzenöl, neutrales

Nährwerte pro Portion

kcal
946
Eiweiß
31,75 g
Fett
24,69 g
Kohlenhydr.
146,21 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Mehl, Zucker und Salz mischen. Die Eier darunter rühren. Nach und nach Milch und Wasser zugeben - dabei sollten keine Klümpchen entstehen.
Den Teig 1 Stunde quellen lassen, dann Öl unterrühren und Crêpes backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

diggerhexe

Hallo einfach- lecker!! 👍👐

26.02.2019 10:26
Antworten
earendil2

Hallo, den Teig zumachen war easy, aber als ich dann mit dem Backen anfangen wollte, ist der 1. und der 2. Crepe in die Hose gegangen, weil alles angeklebt hat. Ich habe eine AMC-Pfanne. Die Pfanne habe ich jetzt nochmal eingefettet und jetzt klappt das auch schon ganzgut. liebe Grüße earendil

01.07.2016 11:05
Antworten
Ena2008

Wieviel Crepes kriegt man da ca raus?

10.04.2016 12:57
Antworten
Hanseplast

Habe heute Crepe Gorgonzola gemacht - mit Creme fraîche, Gorgonzola und Tomatenstückchen in ein bißchen Tabasco. War in Ordnung. Werde demnächst noch den Klassiker Nutella/Banane machen.

15.12.2014 20:21
Antworten
urmel1955

Hallo, habe gestern die Crepes gemacht. Da ich ein Hörnchenwaffeleisen besitze, wurden die Crepes darauf gemacht. Ganz einfach. Die Kelle, die man für Waffelhörnchen füllt, kann man mit der gleichen Menge dieses Teiges füllen. Sollte doch was rauslaufen?! einfach etwas weniger Flüssigkeit. Wenn man einen Teil der Flüssigkeit durch Mineralwasser ersetzt, tut es dem keinen Abbruch. Sie werden hauchdünn. Kann keine Fotos reinsetzen, da alle aufgegessen sind. Belegt mit gekochten Schinken. Zucker und Zimt u. s. w. alles Variationen probiert. Alles super lecker. Danke für das Rezept.

08.11.2014 12:25
Antworten
Anneee

Der Teig ist super.Crepes werden dünn,weil man weniger Teig in die Pfanne macht als bei Pfannekuchen.Und man läßt den Teig durch die heiße Pfanne gleiten. Lieben Gruß Anneee

08.09.2005 09:13
Antworten
Mohrhuhn3000

und der Teig ist flüssiger

14.08.2012 12:00
Antworten
janerikk

vom prinzip ist es ja wie pfannkuchen...oder?aber was machen die crepe so dünn?

20.08.2005 20:04
Antworten
trollinger

Hallo rkessler ! Soviel ich weiß, kommen Crêpes aus Frankreich. Dort gibt´s richtige Crêperien, Restaurants in denen man Crêpes in allen Variationen bekommt, süß und pikant. Oft werden die Crêpes auch vor den Augen der Gäste zubereitet. Solltest Du unbedingt mal probieren, falls Du mal in Frankreich bist. lg trollinger

10.04.2005 16:01
Antworten
rkessler

aus welchen land kommen eigentlich Crêpes??????????

31.03.2005 21:18
Antworten