Butter - S


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Eigelb - Verwertung

Durchschnittliche Bewertung: 3.55
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 08.01.2005 95 kcal



Zutaten

für
500 g Mehl
1 Msp. Backpulver
150 g Zucker
8 Eigelb
1 Zitrone(n), Schale
250 g Butter
1 Eiweiß, zum Bestreichen
Zucker (Hagelzucker)

Nährwerte pro Portion

kcal
95
Eiweiß
1,62 g
Fett
5,29 g
Kohlenhydr.
10,21 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 30 Minuten
Zutaten Mehl bis Butter zu einem glatten Teig verkneten, diesen kalt stellen, dann S formen, auf ein vorbereitetes Backblech legen und übernacht stehen lassen.
Am nächsten Tag die S mit geschlagenem Eiweiß bestreichen und Hagelzucker darüber streuen. Bei 170°C auf mittlerer Schiene backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

noidea2510

Hello, schmecken die nach Brezeln oder wonach schmecken die? Sehen sehr lecker aus

14.04.2021 15:41
Antworten
Abbs86

kann man den fertigen Teig auch einfrieren?

02.11.2017 14:39
Antworten
Lialisa

Warum müssen die geformten S über Nacht stehen gelassen werden? Ist das wichtig?

26.07.2016 17:21
Antworten
Schnecka

Ich hab sie gestern gebacken. Tolles Rezept. Werde ich auf jeden Fall nächstes Jahr wieder backen. Hab den Teig übrigens durch die Sterntülle gejagt und sie anschließend mit Zitronenglasur überzogen, da ich keinen Hagelzucker mag. Sehr lecker

06.12.2014 19:58
Antworten
Michel06

ich war sehr froh, dieses Rezept gefunden zu haben, denn ich hab heute Kokosmakronen gebacken und hatte 4 Eigelbe übrig. Hab das Rezept einfach halbiert und noch ein paar gemahlene, geröstete Haselnüsse untergeknetet und die Zitrone weggelassen. Ich habe einfach kleine, runde Kekse daraus gebacken und jeweils in die Mitte eine Nuss gesetzt. Hat super geklappt, die Kekse sind richtig lecker!

03.11.2013 18:37
Antworten
trollinger

Hallo MunzMartin, schade, dass Du mit den Plätzchen nicht zufrieden bist. Dies ist ein "altes Familienrezept", das bei uns eigentlich immer gut gelingt und ankommt. Hast Du vielleicht irrtümlich auch den Zitronensaft mitverwendet? Das Rezept sieht tatsächlich nur die abgeriebene Schale vor. Die Backzeit ist aufgrund unterschiedlicher Öfen nur schwer genau anzugeben. Die Butter-S sollen nur eben durchgebacken sein, nicht wesentlich bräunen (sollen also nicht zu trocken werden). Nach ein paar Tagen Lagerung in einer Dose schmecken sie übrigens besser als frisch aus dem Ofen. LG trollinger

18.12.2005 17:49
Antworten
MunzMartin

Habe mit dem Rezept so meine Probleme: Empfehle dringend, keine ganze, sondern maximal eine halbe Zitrone zu verarbeiten. Sonst werden die Gutsle (Plätzchen) mehr zum Zitronenkuchen. Auch die Konsistenz ist ungewöhnlich: Eher weich, als kross. Vielleicht weniger Eigelb? Backdauer war mindestens 20 Minuten! Insgesamt eher schade.

18.12.2005 16:45
Antworten
gisa1

Hallo, ist es wichtig fuer das Backergebnis,dass man die Butter-S ueber Nacht in den Kuehlschrank stellt oder eben generell kalt? Bei der Backzeit gehe ich einmal von ca.12-15 Minuten aus,oder? Gruss Gisa

22.10.2005 18:49
Antworten
Mantis1

Hallo,und wie lange Backen?,und was ist das bei Fertigstellung!. Mantis1

09.01.2005 18:18
Antworten
schmitzebilla

Eine interessierte Frage: Ist das "S" so etwas wie ein halber Brezel? billa

09.01.2005 17:56
Antworten