Surf and Turf-Mix mit Rosmarinkartoffeln und Erbsenpüree


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

150 Min. normal 12.04.2015



Zutaten

für
4 Steak(s), ca. 250 g je Stück
12 Garnele(n), geschält und entdarmt
4 halbe Hähnchenbrüste
100 g Kräuterbutter
1 kg Kartoffel(n)
900 g Erbsen, tiefgekühlt
½ Bund Frühlingszwiebel(n)
1 Knolle/n Knoblauch
5 Zitrone(n)
500 g Joghurt, 10% Fett, türkischer
1 m.-große Möhre(n)
6 Stängel Rosmarin
10 Stängel Thymian
Olivenöl
Salz und Pfeffer
Pul Biber
Gemüsebrühe
200 g Crème fraîche
1 EL, gestr. Honig
1 Schuss Weißwein

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Stunden 30 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 7 Stunden 30 Minuten
Für die Joghurtsauce türkischen Joghurt, 4 - 5 gepresste Knoblauchzehen, Honig, Salz und ggf. etwas Oregano, Dill und Pul Biber vermischen, kühl stellen und durchziehen lassen.
Ggf. später wenn die Schärfe nicht ausreicht, mit etwas Pfeffer nachwürzen.

Für das Erbsenpüree 4 - 5 Knoblauchzehen hacken, nicht pressen. Den Knoblauch in zerlassener Butter leicht anbräunen, die Erbsen zugeben und mitdünsten. Ca. 200 ml Gemüsebrühe hinzufügen und etwa 5 Minuten ohne Deckel kochen, bis die Erbsen vollständig aufgetaut sind und Biss haben. Die Erbsen abgießen und Brühe auffangen.

2/3 der Erbsen mit einem Pürierstab oder Thermomix je nach Geschmack zerkleinern. Pürierte und restliche Erbsen wieder in den Topf geben und mit der restlichen Brühe gewünschte Konsistenz herstellen. Anschließend zur Seite stellen.

Später beim Aufwärmen mit Crème fraîche, Salz und Pfeffer abschmecken und beim Servieren mit Möhrenstreifen und Basilikum garnieren.

Die Hähnchenbrust in Scheiben zu 1 - 1,5 cm dicken Medaillons schneiden. Mit Pfeffer, Salz, Thymian und 4 gepressten Zitronen ca. 2 - 4 h einlegen. Im Anschluss die Steaks und Hähnchen trocken tupfen und in der Grillpfanne braten.

Die Hälfte der Rosmarinnadeln hacken und zusammen mit Olivenöl in die Auflaufform geben.
Die Kartoffeln halbieren und mit der Schnittseite nach unten in die Auflaufform legen und mit Olivenöl einpinseln. Restliche Rosmarinzweige auf die Kartoffeln legen. Die Kartoffeln für ca. 35 - 45 min. bei 180 °C Umluft auf der mittleren Schiene in den Ofen geben. Die Kartoffeln anschließend warm stellen.

Den Knoblauch in Olivenöl anbraten, aufgetaute und gut abgetrocknete Garnelen hinzufügen und mitbraten, etwas Pul Biber zum Abschmecken nutzen. Je nach Geschmack evtl. mit einem Spritzer trockenem Weißwein ablöschen. Die Garnelen auf dem Herd warmhalten.

Nun zu den Steaks: Diese müssen Raumtemperatur haben. Den Backofen auf 100 °C Umluft vorheizen. Die Grillpfanne ohne Fett, Öl o.ä. auf volle Stufe vorheizen. Die Steaks von beiden Seiten jeweils 1,5 bis 2 Minuten anbraten. Anschließend Steaks für 10 - 12 min. in den Backofen legen und Temperatur auf 150 °C hochdrehen.

Noch einmal zur Kochreihenfolge:
Erst die Hähnchenbrust einlegen. Am besten 2 - 4 h oder einen Tag vorher. Dann Joghurtsauce und Erbsenpüree vorbereiten. Gleichzeitig die Steaks aufwärmen. Dann die Rosmarinkartoffeln zubereiten. Darauf die Garnelen zubereiten. Nun die Steaks braten. Die Hähnchen in der Steakpfanne braten, während die Steaks im Backofen sind.

Anschließen wie auf Bild zu sehen anrichten.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.