Hauptspeise
Nudeln
Vegetarisch
Beilage
Vegan
Mehlspeisen
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Vegane Spätzle

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 01.04.2015



Zutaten

für
1 Tasse Sojamehl, nicht gepresst, locker gefüllt
500 ml Wasser
1 Tasse Hartweizengrieß oder Weichweizengrieß
1 TL Kala Namak
1 TL Kurkuma
3 Tasse/n Mehl (Spätzlemehl) oder Typ 550

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Minuten Gesamtzeit ca. 22 Minuten
Für die angegebene Menge habe ich eine 200 ml Tasse verwendet. Es kann jede beliebige Tasse benutzt werden, wichtig ist nur, dass das Verhältnis stimmt.

Alle Zutaten ohne das Mehl verrühren. Nach und nach unter kräftigem Rühren das Mehl hinzugeben, bis der Teig Blasen schlägt. Dies tut er nicht so deutlich wie bei normalen Eierspätzle, ist jedoch trotzdem gut erkennbar.

Dann den Teig mit einem Spätzlebrett in kochendes Salzwasser schaben. Alternativ kann man eine Spätzlespresse oder Kartoffelpresse verwenden. Die Spätzle sind fertig, wenn sie an der Oberfläche schwimmen.

Kala Namak ist indisches Schwarzsalz mit ausgeprägtem Schwefelgeschmack und eignet sich hervorragend, um veganen "Eierspeisen" den Eigeschmack zu geben. Es kann jedoch auch durch herkömmliches Kochsalz ersetzt werden, jedoch fehlt dann der Eigeschmack.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sharylicious

Tolles Rezept, vielen Dank! Allerdings haben mir zwei Tassen Weizenmehl völlig gereicht, sonst wär der Teig zu fest geworden :)

01.02.2016 09:13
Antworten