kalorienarm
ketogen
Lactose
Low Carb
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Low Carb Zitronen-Soufflé

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 12.04.2015 157 kcal



Zutaten

für
200 g Magerquark
2 m.-große Ei(er)
4 EL Eiweißpulver, Vanille
2 EL Zitronensaft
2 TL Zitronenschale, unbehandelt
2 EL Süßstoff (Xucker oder Xucker light)
etwas Fett für die Auflaufförmchen

Nährwerte pro Portion

kcal
157
Eiweiß
17,84 g
Fett
5,22 g
Kohlenhydr.
3,70 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen.

Die Dotter mit Xucker verrühren. In die Dottermasse kommt nun das Eiweißpulver, der Quark, der Zitronensaft und der Zitronenabrieb. Alles zu einem glatten Teig rühren und dann den Eischnee vorsichtig unterheben, nicht rühren. Die Konsistenz ist "fluffig".

4 Auflaufförmchen fetten und mit Xucker ausstreuen. Den Teig auf die 4 Förmchen verteilen und auf ein mit warmem Wasser gefülltes Backblech stellen. Die Förmchen sollten zu 1/3 im Wasser stehen.

Das Soufflé wird bei 180° Umluft 20 - 25 Minuten gebacken. Es sollte eine leicht goldgelbe Farbe bekommen.

Dazu passen z. B. warme Kirschen oder Himbeeren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

susanne_weiss

Kann ich dir leider nicht beantworten. Hab es noch nie anders getestet. Tut mir leid dass ich nicht helfen konnte.

01.04.2019 07:24
Antworten
Bandera97

Kann man das Eiweißpulver ersetzen?

31.03.2019 10:11
Antworten
backfee1980

Gestern Abend kurzfristig mal getestet und für gut befunden! Am nächsten Tag sogar noch besser! Erinnert wirklich an Käsekuchen!

07.03.2019 12:39
Antworten
nada96

Lecker!!! Ich wurde es eher als "Quarkkuchen" bezeichnen. Habe den ganzen Teig in eine Backform gegeben und ausgebacken. Lauwarm schmeckt er soooooo gut. Daumen hoch. Tolles Low Carb/Low Fett Rezept mit viel Eiweiß.

25.08.2017 08:47
Antworten
susanne_weiss

Hallo Andrea... Ich würd es einfach nach deinem Geschmack mit Stevia süßen! Leider habe ich mit Stevia keine Erfahrung. Probier es einfach aus wie es Dir am besten schmeckt. Gutes Gelingen :)

04.05.2016 19:00
Antworten
susanne_weiss

Hallo Maiki00 schmeck die Masse einfach mit Stevia so ab dass es für dich süß genug ist... Ich habe keine Erfahrung mit Stevia und ich denke dass abschmecken nach deinem Geschmack am besten ist!

03.05.2016 20:30
Antworten
Maiki00

Hallo, ich möchte gerne das Rezept backen, benutze aber immer Stevia. Kann mir einer sagen wieviel ich davon rein machen muß??? Gruß Andrea

03.05.2016 20:16
Antworten
DiePurzeline

Ich habe die Muffins gerade gebacken und sofort gegessen weil sie so lecker waren! schmeckt wirklich wie Käsekuchen! Ich hatte keine Zitronen, deshalb habe ich einfach 3 EL gekauften Zitronensaft genommen und hab die Schale weggelassen. Habe als Süßung 2-3 kurze Spritzer Stevia verwendet. Werde ich ganz bestimmt nochmal machen! Danke für dieses tolle Rezept.

17.04.2016 11:03
Antworten
Mrckrtzk

Habs gerade in den Ofen geschoben, natürlich schon vorher vom Teig genascht und ich muss sagen, der HAMMER!!!! Wenn es nach mir geht, braucht man den Teig erst garnicht in den Ofen schieben. Die Zubereitung ist kinderleicht, habe anstatt 2EL Xucker 2TL Süßstoff genommen. Danke für das Rezept

05.03.2016 15:01
Antworten