Gemüse
Hauptspeise
Auflauf
Schwein
Käse
Kartoffeln

Rezept speichern  Speichern

Kloßauflauf „Thüringer Art“

Mit Paprika, Sauerkraut, Fleischwurst und Bergkäse

Durchschnittliche Bewertung: 3.7
bei 18 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. simpel 02.04.2015 638 kcal



Zutaten

für
1 Beutel HENGLEIN Kloßteig „Thüringer Art“
750 g Paprikaschote(n), rot
2 EL Pflanzenöl
etwas Salz
etwas Pfeffer, frisch gemahlen
1 Dose Sauerkraut, 425 ml
etwas Zucker
200 g Fleischwurst
2 EL Butter
3 EL Mehl
200 ml Milch
200 ml Brühe
80 g Bergkäse, gerieben
2 EL Petersilie, gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
1. Kloßteig nach Packungsanweisung zubereiten und die Klöße garen. Paprikaschoten halbieren, putzen, waschen, in Stücke schneiden und in eine Auflaufform legen. Öl darüberträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen und unter dem vorgeheizten Backofengrill bei 240 °C (Gas: Stufe 6, Umluft 220 °C) ca. 5 - 8 Minuten grillen, bis die Ränder braun werden.

2. Sauerkraut mit etwas Zucker würzen. Fleischwurst in Würfel schneiden, mit Sauerkraut und Paprikaschoten vermischen. Für die Sauce Butter erhitzen, Mehl dazugeben und anschwitzen, Milch und Brühe angießen, aufkochen, Käse dazugeben und schmelzen lassen.

3. Klöße in Scheiben schneiden und dachziegelförmig mit der Sauerkrautmischung in eine Auflaufform schichten. Mit der Sauce begießen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Gas: Stufe 3, Umluft 160 °C) ca. 40 - 45 Minuten goldbraun überbacken. Petersilie überstreuen und den Kloßauflauf servieren.

Tipp: Der Auflauf schmeckt auch sehr gut mit HENGLEIN Gnocchi oder Schupfnudeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Viertelx4

Sehr leckerer Auflauf. Vielen dank für das Rezept! ich habe den Käse halb Schimmelkäse halb Appenzeller genommen. sehr herzhaft. LG

20.04.2020 19:25
Antworten
anscholz

Schmeckt noch besser wenn er einen Tag durchzieht!

15.04.2020 07:33
Antworten
feuervogel

Bei uns gab es heute diesen sehr leckeren Auflauf als Resteverwertung. Der Auflauf lässt sich sehr gut vorbereiten und ist dann recht schnell auf dem Tisch.

24.01.2020 14:36
Antworten
Bigoss

Da muss ich als gebürtige Thüringerin fast 60 Jahre alt werden, bis ich so ein leckeres Essen entdecke. Ich hatte es als Resteverwertung ausgesucht. Von uns 5 Sterne! Gerne wieder.

17.12.2019 08:03
Antworten
An-Trie

Danke für die tolle Idee. Das war sehr würzig. Wird es definitiv wieder geben.

17.11.2019 12:50
Antworten
tina1982xx

Habe statt der Fleischwurst Hähnchenbrustscheiben gewürfelt und nicht ganz so viel Paprika genommen und es schmeckt.

04.03.2018 19:05
Antworten
tina1982xx

Hallo. Ich hab das Gericht gerade gekocht da es mich beim stöbern sofort angesprochen hat und finde es echt gut. Muss aber irgendwie ein klein wenig an Reibekuchen denken 😉 Koche ich bestimmt wieder.

04.03.2018 19:00
Antworten
gourmettine

Hallo „Henglein“, ist die Mengenangabe für die roten Paprikaschoten in die obere Zeile gerutscht? Ich vermute, das Kloßteigpaket hat Einheitsgröße - dann gehören die 750 g zu den Paprikas? VG

18.02.2018 19:49
Antworten
Chefkoch_Heidi

Hallo gourmettine, vielen Dank für den Hinweis, ich habe das korrigiert. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

19.02.2018 09:29
Antworten
Vivian-Möcker

Habe den Auflauf gestern gemacht. Wollte mal was anderes machen als immer nur gebratene Klöße aus dem Resten. Und muss sagen gelungene Alternative. Sehr lecker, fand auch mein Mann.Allerdings sehr sättigend.

27.12.2017 07:11
Antworten