Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.11.2016
gespeichert: 7 (0)*
gedruckt: 155 (0)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.03.2015
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Zwiebel(n)
Paprikaschote(n)
2 Zehe/n Knoblauch
Chilischote(n)
750 g Hackepeter (Thüringer Mett)
2 Dose/n Kidneybohnen
1 Dose Mais
4 EL Olivenöl
3 TL Kakaopulver (nicht Instantkakao)
4 EL, gehäuft Chilipulver mit Cumin
  Salz und Pfeffer
 etwas Espresso, zubereitet, ersatzweise Instantkaffee

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebeln nicht zu klein würfeln und in Olivenöl anbraten. In der Zwischenzeit Paprika putzen und klein schneiden

Das Hackfleisch zu den Zwiebeln geben und kräftig durchbraten, bis der Fleischsaft verschwunden und das Fleisch leicht gebräunt ist. Statt Hackfleisch kann auch Rindfleisch, gehackt oder in Stücken, verwendet werden. Zwei bis drei (gerne dicke) Knoblauchzehen häuten und mit einem Messer fein hacken. Gehackten Knoblauch zum Fleisch geben. Wahlweise Chilis klein schneiden und mit den Kernen in den Topf geben - als unsere Kinder klein waren, haben wir für sie die Chilis komplett weggelassen. Etwas Wasser dazu (ca. ein halbes Glas), wenn Chilis verwendet werden, umrühren und ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen - ohne Chilis direkt weiter zum nächsten Schritt:

Zerkleinerte Paprika dazu geben. Zwei bis drei Teelöffel Kakaopulver darüber streuen oder drei bis vier Stücke Zartbitterschokolade hineingeben. 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

Bohnen und Mais dazu geben und noch einmal aufkochen lassen. Abschließend mit reichlich Chiligewürz würzen, bei Bedarf auch mit frisch gemahlenem Pfeffer schärfen. Statt fertiger Chiliwürze kann auch mit Paprika und Kreuzkümmel (Cumin) gewürzt werden, der ist für das unverwechselbare Chiliaroma unabdingbar (und schmeckt ganz anders als der "normale" Kümmel)!

Einen halben Espresso dazugeben, umrühren, abschmecken und servieren! Der Espresso gibt dem Chili eine feine rauchige Note.