Backen
Frucht
Kuchen
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Veganer Schoko-Walnuss-Kuchen mit Birne und Dinkelmehl

Ein Kuchen ohne Ei, Butter oder Margarine

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
bei 73 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 10.04.2015



Zutaten

für
250 g Dinkelmehl
50 g Puderzucker
200 g Zucker
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
1 große Birne(n), gewürfelte
4 EL, gehäuft Kakao
1 TL Zimt
200 g Walnüsse, gehackte
100 ml Sojamilch (Sojadrink)
1 Prise(n) Salz
100 ml Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten Kalorien pro Portion ca. 4577 kcal
Mehl, Backpulver, Zucker, Puderzucker, Salz, Kakao, Puderzucker, Vanillezucker und Zimt mischen. Gehackte Walnüsse und Birnenstücke unterheben. Sojamilch unterrühren. Öl zufügen, bis die Masse eine cremige Konsistenz hat.

Den Teig in eine Springform füllen.

Den Kuchen bei 175 Grad Umluft ca. 35 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fr Fue

Gerade den Kuchen nachgebacken. Habe aber Buchweizenmehl und Carobpulver genommen. Ach ja und Kokosöl. Musste lediglich etwas mehr Sojamilch nehmen😊superlecker🌿Danke für das Rezept🌿

16.07.2019 14:07
Antworten
Dagmar68

Hallo, ich habe den Kuchen heute gebacken. 50 g Zucker und 20 g Puderzucker finden wir ausreichend. Da der Kuchen seeehr trocken ist, werde ich nächstes Mal statt 2 Birnen 4 Stück nehmen, etwas weniger Nüsse und etwas weniger Kakao, da es ein bisschen bitter war.

11.05.2019 17:35
Antworten
BackWut6

Hallo ich habe den Kuchen Grade Gebacken! :) Sehr Lecker! Die Back Zeit stimmte Genau ,ich ließ den Kuchen bei offener Ofen Tür noch 15 Minuten im Ofen,und holte ihn dan raus .ich habe Allerdings Gehackte Mandeln verwendet und dinkel Vollkorn Mehl und Hafer Milch :) und 6 Kleine Birnen:) Der Kuchen ist Einfach Perfekt und sehr Lecker . Danke für das Rezept , den Kuchen wird es nun Öfters Geben .

11.05.2019 11:50
Antworten
Tropea1306

Hallo, hat den schon mal jemand auf dem Blech gemacht? Ich würde das gerne ausprobieren, weiß aber nicht, wie die Backzeit sein könnte bzw. die Gradzahl. Kann mir da evtl. jemand helfen? Der Kuchen ist übrigens grandios.

26.03.2019 09:36
Antworten
jonda44

Hallo, ein sehr schönes und gutes Rezept. Inzwischen nehme ich es als Grundrezept, habe es mit unterschiedlichen Mehl- und Nusssorten ausprobiert. Nur nehme ich nicht mehr als 100 ml Öl, ich fülle die fehlende Flüssigkeit mit Sojamilch auf. Gerade ist mein Mandel-Mango Kuchen fertig geworden. Den werde ich jetzt mit einer guten Tasse Kaffee genießen.

15.03.2019 15:02
Antworten
Annilein88

Ich habe ihn gerade gebacken und wir haben ihn direkt warm gegessen. Der Wahnsinn! Ich mag es wenn er innen noch etwas matschig ist. Ich habe allerdings Wallnüsse und Haselnüsse gemischt.

17.01.2016 15:18
Antworten
monika123lesen

Hallo! Habe gerade den Kuchen gebacken und habe eine Frage zur Backzeit. Nach 35 Minuten ist der immer noch total feucht. (Stäbchenprobe). Ist das richtig so. Oder muss er doch länger backen. Riechen tut er schon mal total gut. :) Liebe Grüße Monika

04.12.2015 14:10
Antworten
Gittana

Wenn er bei der Stäbchenprobe noch feucht ist gebe ich ihm einfach noch einmal fünf Minuten mehr. Ich persönlich mag ihn noch leicht matschig innen.

01.04.2016 23:47
Antworten
kamanda

Vielen Dank für das tolle Rezept! Der Kuchen ist super einfach und sehr lecker. Ich glaube nur, dass ich vielleicht ein bisschen zu viel Birne reingetan habe, er war innen ein wenig zu matschig. Aber sonst top! Vegan sein macht so viel Spaß

04.05.2015 23:03
Antworten
natromanov

Super lecker! Ich habe den Zucker durch Agaven-Dicksaft ersetzt und statt der Birne zwei Äpfel genommen, weil ich keine da hatte. Der Kuchen war innerhalb von anderthalb Stunden aufgegessen und alle waren begeistert. Danke für dieses tolle vegane Rezept.

04.05.2015 14:46
Antworten