Milch-Hörnchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

lecker zum Frühstück

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 10.04.2015



Zutaten

für

Für den Vorteig:

10 g Hefe
100 ml Milch
100 g Mehl

Für den Hauptteig:

Vorteig
200 ml Milch
400 g Mehl
1 TL Salz
2 TL Zucker
50 g Butter, zerlassene

Zum Bestreichen:

Milch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 9 Stunden Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 9 Stunden 45 Minuten
Für den Vorteig die Hefe in die Milch bröckeln und mit dem Schneebesen verrühren. Das Mehl dazugeben und alles gut durchrühren. Gut abgedeckt 6 Stunden stehen lassen.

Für den Hauptteig in der Teigschüssel der Küchenmaschine das restliche Mehl abwiegen und die anderen Zutaten sowie den Vorteig zufügen. Erst auf kleiner Stufe 30 Sekunden mit dem Knethaken mischen, dann auf mittlerer Stufe 4 Minuten ordentlich kneten. Abgedeckt 2 Stunden gehen lassen.

Den Teig aus der Form nehmen und auf einer Silikon-Backmatte 4 mal bearbeiten "stretch & fold". Danach zu einer großen, runden Platte ausrollen. Mit einer Teigkarte in 12 gleichgroße "Tortenstücke" teilen. Evtl. noch einmal mit der Teigrolle darüber gehen. Die Dreiecke nun von der breiten Seite her aufrollen und zu Hörnchen formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit Milch einpinseln. Die Hörnchen bei 40 °C im Backofen 1 Stunde gehen lassen.

Das Blech rausnehmen und den Backofen auf 225 °C vorheizen. Wenn die Temperatur erreicht ist, den Ofen auf 200 °C einstellen, das Blech einschieben und die Hörnchen 15 Minuten bei Umluft backen.

Direkt nach dem Backen nochmals mit Milch einpinseln. Wenn die Hörnchen abgekühlt sind, kann man sie prima einfrieren. Man kann sie dann morgens im Backofen bei 100 °C in 10 Minuten auftauen, sie schmecken wie frisch gebacken!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Anne9984

eigentlich sehr lecker, könnten aber für mich süßer sein. kenne die von meiner Mutter und wir hatten das immer anstatt Kuchen. von daher werde ich beim nächsten Mal bestimmt 50 Gramm Zucker verwenden. ansonsten tolles Rezept!

12.05.2019 16:56
Antworten
Koenigin-backt_gerne

mit stretch and fold ist gemeint das man den Teig dehnt also strecht und faltet

09.05.2019 17:41
Antworten
elke-66

Ich würde die Hörnchen gern mal ausprobieren, aber was heißt denn bitte stretch&fold?

18.03.2018 12:04
Antworten
Freizeit_Kitchen_Queen

Super lecker! Habe die Hörnchen allerdings nach dem Formen über Nacht im Abstellraum kühl und mit Handtuch drüber stehen lassen, dann am Morgen mit Milch bestrichen und wie angegeben gebacken. Hat super geklappt :)

26.07.2017 10:28
Antworten
scaloppina

Freut mich sehr, dass dies Rezept gut ankommt. Weiterhin viel Erfolg beim nachbacken bzw. erfinden eigener Varianten.

28.09.2016 09:04
Antworten
Alexandra1303

Hallo, ich wollte nur mal sagen das sich dieses Rezept auch super für Burger Buns verwenden lässt. Habe lange nach einem guten Rezept gesucht. Klasse Rezept.

06.05.2016 08:07
Antworten
patty89

Hallo das Rezept ist sehr einfach in der Zubereitung und das Ergebnis ist wirklich locker und lecker. Habe einen Anteil Vollkornmehl genommen. Hat super geklappt. Danke fürs Rezept Liebe Grüße Patty

25.07.2015 10:24
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, vielen Dank ein sehr leckeres und einfaches Rezept für Frühstückshörnchen. Eigentlich wollte ich sie einfrieren dann kamen aber meine beiden Enkelkinder und schwupps waren die ersten weg. Beim nächsten Mal werde ich das einfrieren testen. LG Omaskröte

13.06.2015 16:07
Antworten
daniela__71

super rezept lg daniela

12.04.2015 09:22
Antworten
scaloppina

Hallo Daniela_71, vielen dank !!! Habe noch nicht viele Rezepte eingegeben und deiner ist der erste Kommentar. Das freut mich sehr !!! Und wenn die Hörnchen schmecken, probiert sie mal mit der Rhabarber-Rotwein-Marmelade ... das ist immer noch meine erste Wahl.

12.04.2015 22:38
Antworten