Putenbraten in Whisky-Champignonsauce


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 10.04.2015



Zutaten

für
1 Putenbrust am Stück (ca. 1 - 1,3 kg)
Rohschinken oder Speck nach Bedarf
1 EL Senf
1 EL Öl
1 EL Honig
2 Stange/n Porree, in Scheiben
2 große Möhre(n), geschält, in Scheiben
200 ml Gemüsebrühe
Majoran
Thymian
Pfeffer
2 EL Butter
8 Schalotte(n), fein gewürfelt
4 Zehe/n Knoblauch, fein gewürfelt
4 EL Tomatenmark
500 g Champignons frische, geviertelt
2 Peperoni, rot, in feinen Scheiben
300 ml Bratensaft
50 ml Whisky
½ TL Salz
1 TL Paprikapulver, mild
½ TL Curry
200 g Schmand
Petersilie, gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Den Backofen auf 180°C vorheizen. Das Gemüse waschen und vorbereiten. Die Putenbrust waschen, trocken tupfen und von allen Seiten mit Salz einreiben.

Senf, Öl und Honig verrühren, das Fleisch damit einreiben, in eine große Auflaufform geben, mit Schinkenscheiben abdecken und im Backofen ca. 30 Minuten braten.

Danach Möhren und Porree um das Fleisch herum verteilen und weitere 50 - 60 Minuten braten. Die Gemüsebrühe mit Pfeffer, Majoran und Thymian abschmecken und den Braten damit ca. alle 15 Minuten begießen.

Zwischenzeitlich in einer Pfanne die Schalotten in Butter anbraten, Knoblauch und Tomatenmark dazugeben und kurz andünsten, danach die Champignons und die Peperoni zufügen. Mit Bratensaft und Whisky ablöschen, mit Salz, Paprikapulver und Curry würzen.

Das Fleisch nach der Garzeit warmstellen. Möhren und Porree pürieren und mit dem Schmand zum Binden an die Whisky-Champignonsauce geben.

Den aufgeschnittenen Braten und die Whisky-Champignonsauce mit gehackter Petersilie garnieren und mit Spätzle oder Rösti servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pierogimaus

suuuupppeerr lecker

27.10.2018 15:50
Antworten
Rosentag

Habe das Rezept ausprobiert mit dem Unterschied, dass ich alles auf einmal in meinen Römertopf gegebn hab und dann Deckel drauf bei 140° drei Stunden in den Ofen. Es war super gut, die Soße war klasse. Ich hab sie zum Schluss noch mit ein bisserl Sahne verfeinert. Ansonsten wirklich lecker schmecker und schnell (Arebitsaufwand) noch dazu. Danke für das tolle Rezept.

05.08.2017 17:50
Antworten
Chefkoch_Heidi

Der Schinken wurde ergänzt! Liebe Grüße Chefkoch_Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

25.03.2016 13:47
Antworten
BrittaK

Danke für den Hinweis, ich nehme rohen Schinken, Speck geht aber auch. LG aus Berlin

25.03.2016 11:36
Antworten
käferle

Hallo, Ich hätte da mal eine Frage. In der Zubereitung steht, den Braten mit Schinken belegen. Was denn für ein Schinken? Ist bei den Zutaten gar nicht aufgeführt. Danke für die Info

24.03.2016 20:26
Antworten