Süßer Hamburger


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

120 Min. normal 10.04.2015



Zutaten

für

Für den Teig: ("Hamburger Brötchen")

4 Ei(er)
4 EL Wasser, warm
180 g Zucker
1 Prisen Salz
75 g Maisstärke
75 g Mehl
1 Msp. Backpulver
etwas Butter
etwas Semmelbrösel

Für den Belag: ("Hamburger Patty")

75 g Mehl
1 Ei(er)
75 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
60 g Butter
50 g Vollmilchschokolade
100 ml saure Sahne
½ TL Natron
1 EL Backkakao

Für die Sauce: (weiße Sauce)

400 ml Milch
1 Pck. Puddingpulver (Pfirsich oder andere helle Sorte)
250 g Butter

Für die Sauce: (rote Sauce)

250 g Rote Grütze
1 TL Maisstärke

Außerdem:

4 Erdbeeren
3 Kiwi(s)
etwas Schokolade, weiß
etwas Krokant

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 35 Minuten
Für die weiße Sauce, aus dem hellen Puddingpulver und der Milch einen Pudding kochen. Diesen auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Die Butter, sie muss die gleiche Temperatur haben wie der Pudding, in einer Rührschüssel cremig schlagen. Nach und nach den Pudding unterrühren. Immer weiter schlagen, bis sich beides gut vermischt hat. Dies ist eigentlich zu viel Buttercreme für vier Hamburger. Es würde locker für die doppelte Menge reichen.

Für die Hamburgerbrötchen, die Eier trennen. Das Eiweiß sehr steif schlagen. Das Eigelb mit dem Zucker, dem Salz und dem warmen Wasser hell schaumig schlagen. Die Maisstärke, Mehl und Backpulver mischen und mit dem Eigelb verrühren. Das Eiweiß unterheben.

Vier kleine Metallschüsseln ca. 11 cm Durchmesser oder andere backofenfeste Schüsseln mit Butter ausreiben und mit Semmelbröseln ausstreuen. Den Teig in die Schüsseln aufteilen und mit Umluft bei 180 °C ca. 17 Minuten backen. Stäbchentest machen und auskühlen lassen.

Für den Belag die Butter und die Schokolade in eine Metallschüssel geben und im Wasserbad schmelzen. Etwas abkühlen lassen. Mehl mit Kakao und Natron mischen. Die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker hell schaumig schlagen. Die Schokomasse und den Sauerrahm dazu geben, weiter schlagen. Zum Schluss die Mehlmischung unterrühren.

Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech knapp 1cm dick ausstreichen und bei 160 °C Umluft ca 15 Minuten backen. Stäbchentest. Nach dem Abkühlen Mit einem Glas oder ähnlichem Kreise mit da 10 cm Durchmesser ausstechen.

Für die rote Sauce, die rote Grütze mit der Maisstärke verrühren. Aufkochen und wieder abkühlen lassen.

Zur Fertigstellung, die Kiwis schälen und in Scheiben schneiden. Erdbeeren waschen und putzen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Die Hamburgerbrötchen aufschneiden. Auf die untere Hälfte nicht zu dünn Buttercreme streichen. Darauf die Kiwischeiben legen, die ruhig etwas über den Rand hinausstehen dürfen.

Auf die Kiwis einen Klecks von der roten Sauce geben. Nun das Fleisch darauf geben. Hierauf werden jetzt die Erdbeerscheiben gelegt und darauf kommt noch mal etwas rote Sauce. Wer mag kann aus Marzipan noch Ringe ausstechen und sie als Zwiebelringe darauf legen. Zum Schluss wird der Brötchendeckel darauf gesetzt.

Die weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen und dünn über den Deckel pinseln. Mit Krokant bestreuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Obstwurm

hallo Theresa, hab deine Frage eben erst gesehen. Bisher habe ich dieses Rezept immer nur mit Umluft gebacken. Aber ich bin davon überzeugt, dass es mit Ober und Unterhitze ebenfalls geht. Ich würde die gleiche Temperatur wie bei einem Biskuitboden wählen und mit der Stäbchenprobe testen, wann der Teig durch ist.

21.01.2017 16:08
Antworten
TheresaPrincessa

hallo :) ich habe vor dieses Rezept nach zu machen habe nur das Problem das mein herd keine umluft Funktion besitzt & ich wollte mal fragen ob man es auch bei ober unter Hitze backen kann wenn ja bei wie viel grad & wie lange??

07.01.2016 21:24
Antworten
klitzeklein1

Hallo Obstwurm! hab Dein Rezept zwar nicht gebacken und werd ich wohl auch nicht weil mir das viel zu aufwendig ist, aber was für eine tolle Idee! Das allein hat ja schon 5 Sternchen verdient! Wollt ich nur mal los werden ;-)

14.04.2015 12:10
Antworten