Himbeer Traum


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Eín Nachtisch mit Suchtgefahr!

Durchschnittliche Bewertung: 4.61
 (306 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 07.01.2005



Zutaten

für
1 Becher Sahne
500 g Quark (Magerquark)
2 EL Zucker oder Vanillezucker
6 Schokoküsse
8 Baiser, zerbröselt
400 g Himbeeren, tiefgefroren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 15 Minuten
Die Sahne steif schlagen. Die Schokoküsse ohne Boden in eine Schüssel geben und mit der Sahne, dem Zucker und dem Magerquark vermischen. Nun immer abwechselnd die Quarkmischung, Baiserbrösel und gefrorene Himbeeren in eine Schüssel schichten. Dann 3-4 Stunden in den Kühlschrank stellen, damit die Himbeeren ganz langsam auftauen. Ein leckerer und erfrischender Nachtisch im Sommer.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nicnic16

Hallo, kann mir bitte irgendjemand sagen, wie viel Gramm 8 Baisers sind... tausend Dank 🙂

01.10.2020 14:14
Antworten
Alma13

Ich hätte eine Frage, wo gibt es das Baiser Danke im voraus für die Antwort

24.09.2019 20:40
Antworten
Hobbybäckerin2711

Kannst du in jedem Supermarkt kaufen.

07.05.2020 10:07
Antworten
Sasmenion

Ein Genuss! Vielleicht beim nächsten Mal etwas mehr Baiser. Ich hatte nur die Kleinen genommen.

27.04.2019 17:37
Antworten
Ladynopink

Bei uns lieben alle diesen Nachtisch. Egal, ob ein Geburtstag, Ostern oder Weihnachten, ich muss ihn immer zaubern, weil ihn sich jeder wünscht 😊

20.12.2018 07:56
Antworten
Mediodia

Bin sonst kein Fan von Desserts. Aber das ist richtig klasse! Das wird es auf jeden fall noch häufiger beim uns geben.....

15.02.2007 08:26
Antworten
Schnuti73

Das Rezept ist super, ich kenne es ohne Schokoküsse, dann ist es evtl nicht so süß. Probiere es aber mal mit.. Kommt immer super bei meinen Gästen an und alle wollen das Rezept :-)

31.01.2007 15:38
Antworten
evamarie

Hallo, ich habe das Rezept schon mehrmals zubereitet. Ich lasse jetzt wohl die Schokoküsse weg, dafür dann etwas mehr Zucker. Schmeckt einfach himmlisch. Das Dessert kann man gut einige Stunden vorher vorbereiten. Letztens ist noch ein Rest übrig geblieben. Den habe ich am nächsten Tag nur durchgerührt. War zwar nicht mehr so toll für´s Auge, aber geschmeckt hat es auch sehr lecker. lg evamarie

27.11.2005 13:46
Antworten
Ludwig12

Ist wirklich ein Traum, meine Gäste waren begeistert.

05.04.2005 10:26
Antworten
stuttgartpaul

Kann ich mir denken, das dies ein erfrischender Nachtisch ist. Wird auf jedenfall probiert. Klasse.

10.01.2005 17:19
Antworten