Kräuterseitlinge in Safransauce


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 24.03.2015



Zutaten

für
2 m.-große Kräuterseitling(e), gewürfelt in 1 x 1 cm
25 g Schalotte(n), fein gewürfelt
½ TL, gestr. Puderzucker
1 g Knoblauch, fein gehackt
2 EL Noilly Prat
250 ml Gemüsebrühe
1 Chilischote(n), eingeritzt
1 Vanilleschote(n), ausgekratzt
1 Msp. Safranfäden
100 ml süße Sahne, geschlagen
1 Prise(n) Fleur de Sel
1 Prise(n) Pfeffer, weiß, fein gemahlen
n. B. Mehlbutter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Kräuterseitlinge in Würfel schneiden.

Den Puderzucker und die feingewürfelte Schalotte bei kleiner Hitze farblos anschwitzen. Wenn sie anfangen Flüssigkeit abzugeben, den Knoblauch dazugeben, kurz mit anschwitzen und mit Noilly Prat ablöschen. Die ausgekratzte Vanilleschote, die Chilischote und die Safranfäden dazugeben. Mit Gemüsefond auffüllen und leicht köchelnd um 1/3 reduzieren.

Die Vanilleschote und die Chilischote wieder entfernen und die geschlagene Sahne einrühren. Die heiße Soße vom Herd ziehen, nicht mehr kochend mit Mehlbutter auf die gewünschte Konsistenz binden und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die gewürfelten Kräuterseitlinge ohne Fett oder Öl in einer heißen Pfanne ca. 3 - 4 Min. braten, dabei öfters schwenken. Die Kräuterseitlinge in die Sauce geben und sofort servieren.

Die Soße schmeckt ausgezeichnet zu Ravioli, Pasta, etc..

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Eistee

Hallo, ich habe das auch Rezept ausprobiert. Wie gut, dass ich den Hinweis mit der Vanilleschote in den Kommentaren gelesen hatte, ich hätte es vermutlich auch missverstanden. Diese Soße war sehr außergewöhnlich und unglaublich lecker. Meinen Mann hat sie nicht überzeugt, ich fand sie absolut toll. Vielen Dank für das Rezept.

10.04.2020 15:37
Antworten
inwong

Hallo carrara, vielen Dank für deine Rückmeldung. Kleiner Hinweis: im Rezept steht nichts von Vanillemark, nur die Vanilleschote (ausgekratzte) also die leere Schote läuft mit. Das wäre alles viel zu viel und auch zu teuer. Vielen Dank für die Bewertungspunkte. Liebe Grüße Wolfgang

28.11.2019 13:23
Antworten
carrara

Eine ganze Vanilleschote wäre mir viel, viel zuviel gewesen. Ich hatte ein etwa 3 cm langes Stück, das aber sehr viel Mark lieferte. Mehr Vanille hätte die Sauce beim allerbesten Willen nicht vertragen. Trotzdem, es war ne richtig tolle Sauce, die ich gerne wieder zubereiten werde. LG Carrara

23.11.2019 20:01
Antworten