Bewertung
(10) Ø3,83
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
10 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.03.2015
gespeichert: 149 (0)*
gedruckt: 2.876 (10)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 08.05.2013
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
  Für die Füllung:
400 g Schokolade (Yogurette)
400 g Kinderschokolade
400 ml süße Sahne
  Für die Ganache:
400 g Zartbitterschokolade
200 ml süße Sahne
  Für den Biskuitteig: (für 3 Böden mit je 1/3 der Zutaten hergestellt)
600 g Zucker
18  Ei(er)
300 g Mehl
300 g Speisestärke
1 1/2 Pck. Backpulver
90 g Schokoladenpuddingpulver
  Außerdem:
1 kg Fondant, gelb
250 g Fondant, blau
250 g Fondant, schwarz
100 g Fondant, weiß

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 4 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Der Kuchen muss teilweise am Tag vorher vorbereitet werden, also gut durchlesen und planen.

Er ist schon eine ordentliche Portion, weil man sonst die Höhe nicht erreicht und so ein Dekorieren nicht möglich wird. Wer nicht so viel machen möchte, sollte eine kleinere Springform und dafür nur jeweils die Hälfte der Zutaten verwenden, dann sollte das Verhältnis wieder passen.

Für die Schokoladenfüllung:
Yogurette und Kinderschokolade grob hacken. Dann 400 ml kalte Sahne in einem Topf erwärmen. Gehackte Schokolade dazugeben und bei niedriger Hitze solange rühren, bis sie vollständig mit der Sahne verschmolzen ist. Anschließend unter Rühren langsam abkühlen lassen, damit sich keine Haut bildet. Für mindestens 4 - 5 Stunden kommt die Füllung nun in den Kühlschrank.

Für die Ganache:d
Die Zartbitterschokolade hacken und genau wie bei der Füllung, aber diesmal nur mit 200 ml Sahne, zubereiten. Danach für 4 - 5 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Für die Biskuitböden:
Gedacht sind die Angaben für 3 Böden à 26 cm. Den Backofen auf 175 °C vorheizen.

Für einen Boden zunächst 6 Eier trennen. Das Eiweiß in einer Schüssel schaumig schlagen und mit 200 g Zucker zu einer feinen, glänzenden Masse verrühren. Die Eigelbe werden nun einzeln und auf höchster Stufe untergerührt.

In einer zweiten Schüssel 100 g Mehl, 100 g Speisestärke, 1/2 Päckchen Backpulver und 30 g Schokoladenpuddingpulver mischen. Langsam und sanft unter die Eiermasse heben, bis eine glatte Masse entstanden ist. Den Teig in die Form geben und den Biskuit auf mittlerer Schiene ca. 30 Minuten backen. Auf diese Weise noch zwei weitere Böden backen und gut abkühlen lassen.

Jeden Boden halbieren, sodass jeweils zwei dünne Böden entstehen.

Fertigstellung:
Die Schokoladenfüllung aus dem Kühlschrank nehmen und mit einem Handrührgerät luftig aufschlagen. Wenn die Füllung zu fest aussieht, einfach einen Schuss Sahne unterrühren.

Nun auf einer Kuchenplatte im Wechsel den Kuchenboden mit der Schokoladenfüllung bestreichen, ca. 1 cm Dicke, bis alle Böden aufeinander liegen. Hier vorsichtig sein, dass keine Füllung an den Rand der Böden kommt sondern nur auf die Flächen. Nun den Kuchen für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, dann lässt er sich besser modellieren.

Mit einem Messer von oben beginnend, eine Minion Kopfform schnitzen.
Jetzt die Ganache aus dem Kühlschrank nehmen und luftig aufschlagen. Den Kuchen nun außen rundherum mit der Ganache bestreichen und darauf achten, dass es eine glatte Oberfläche wird. Den Kuchen wieder in den Kühlschrank stellen.

Die Haare bereitet man am besten schon am Vortag vor, damit sie gut aushärten können. Dazu einfach ein paar dünne Scheiben schwarzen Fondant zu Röllchen formen und auf einem Teller offen, über Nacht bei Zimmertemperatur stehen lassen.

Ein kuchenformgroßes gelbes Fondant ausrollen und von oben auf dem Kuchenkopf ablegen. Ca. auf Augenhöhe des Minions, nun rundherum das gelbe Fondant abschneiden. Das restliche gelbe Fondant so ausrollen, dass man rundherum um den Kuchen rollen kann, als würde man ihn bandagieren. Mit dem Finger den Übergang glatt streichen.

Die restliche Deko ist nach Geschmack und kann wie auf dem Bild ausgeschnitten werden.
Die getrockneten Haare einfach oben vorsichtig durch das Fondant in den Kuchen stecken.

Am besten nun noch mal für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit sich alles etwas festigen kann und stabil wird.