Gurkensauce

Gurkensauce

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Wiener Rindfleischsauce

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 23.03.2015



Zutaten

für
80 g Butter
1 Zwiebel(n)
1 Bund Petersilie
1 EL Dill
80 g Mehl
1 EL Essig
1 Liter Rinderbrühe (Rindssuppe)
Salz und Pfeffer
½ Zitrone(n), den Saft davon
Muskatnuss
2 Gurke(n), wahlweise 8 Salzgurken
¼ Liter Sauerrahm

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Dillkraut, die Zwiebel, die Petersilie fein und die Gurken in Würfelchen schneiden.

Die Zwiebel und die Petersilie mit Butter in einem Topf mit großem Durchmesser anrösten, später ein bisschen vom fein geschnittenen Dillkraut kurz mitrösten. Das Mehl gut einrühren, mit dem Essig ablöschen, einmal kurz und schnell durchrühren und sofort etwas Rindssuppe zugeben. Gut durchrühren, die restliche Rindssuppe nach und nach zugeben, bis eine dicke Sauce entsteht. Sollten sich Klümpchen bilden, mit dem Schneebesen gut durchschlagen.

Mit Salz, Pfeffer, Zucker, Zitronensaft und Muskatnuss würzen. Die in Würfel geschnittenen Gurken werden mitgekocht. Kochzeit ca. 10 - 15 Minuten.

Zum Schluss den Sauerrahm mit etwas Flüssigkeit und Mehl glatt rühren und zusammen mit dem restlichen Dillkraut einrühren. Die Sauce soll dabei noch heiß sein, aber nicht mehr kochen. So vermeidet man die Klümpchenbildung.

Falls Salzgurken verwendet werden, diese in dünne Scheiben schneiden und ganz zum Schluss zugeben.

Die Sauce abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen.

In Wien isst man Tafelspitz oder anderes gekochtes Rindfleisch gerne mit dieser Sauce, dazu Apfelkren oder Semmelkren (Apfelmeerrettich oder Semmelmeerrettich) und geröstete Erdäpfel.

Die Sauce ist sehr wandelbar, man kann sie auch mit 6 Sardellen oder mit Zwiebeln oder mit dem weißen Teil des Porrees zubereiten.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.