Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.03.2015
gespeichert: 1 (0)*
gedruckt: 94 (0)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 27.09.2007
2.667 Beiträge (ø0,64/Tag)

Zutaten

Kaninchen, ausgelöst
250 g Schweinefleisch, mager, sehr fein gehackt
150 g Speck, fett, geräuchert, sehr fein gehackt
1 m.-große Zwiebel(n), gehackt
Möhre(n), gehackt
Knoblauchzehe(n), mit etwas Salz zerrieben
Gewürznelke(n)
Lorbeerblatt
 etwas Thymian, gehackt
 etwas Petersilie, gehackt
200 ml Weißwein
2 cl Cognac
  Salz
  Pfeffer, schwarz, aus der Mühle
  Schweineschmalz
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 3 Std. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Rücken und die fleischigen Seitenteile des Kaninchens in Scheiben schneiden und das übrige Fleisch sehr fein hacken. Kaninchen-, Schweine- und Speckhack mit Knoblauch, Zwiebel, Möhre, Thymian und Petersilie vermischen und zusammen mit den Gewürzen in eine Schüssel geben. Alles mit Wein und Cognac angießen und ca. 3 Stunden durchziehen lassen, danach Nelken und Lorbeerblatt entfernen.

Eine feuerfeste Deckelform mit Schmalz ausfetten und abwechselnd mit je einer Schicht Fleischscheiben und gehacktem Fleisch füllen. Die obere Schicht sollte aus Fleischscheiben bestehen. Die Form sehr gut verschließen und im Wasserbad ca. 3 Stunden kochen.

Diese Pastete gut gekühlt servieren.

Tipp: Man kann die Kaninchenleber fein gehackt mitverwenden und anstatt Schweinefleisch Kalbfleisch verwenden. Das Schweineschmalz kann auch durch Scheiben fetten Specks ersetzt werden.