Annis schnelle Königinsuppe


Rezept speichern  Speichern

einfach köstlich

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 22.03.2015



Zutaten

für
750 ml Hühnerbrühe
1 Hähnchenbrustfilet(s), das Doppelfilet
4 EL Erbsen, sehr fein, TK
200 g Kalbsbratwurst, feine, oder fein gewiegtes Mett mit Ei, Salz und Pfeffer
30 g Butter
2 EL Weizenmehl
200 ml Sahne
1 EL Petersilie, gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Hühnerbrühe aufkochen lassen, herunterschalten und das gewaschene, trocken getupfte Hähnchenbrust-Doppelfilet dazugeben. Bei kleiner Hitze gut 20 Minuten garziehen lassen.

Das Filet aus der Brühe nehmen, die Brühe durch ein feines Sieb geben. Die Flüssigkeit auffangen.

Butter schmelzen und das Mehl dazugeben, gut rühren, die Mehlschwitze darf nicht braun werden. Mit der heißen Brühe nach und nach ablöschen, gut weiterrühren, bis eine Cremesuppe entstanden ist. Bei kleiner Hitze auf dem Herd lassen.

Aus der Kalbsbratwurst sehr kleine Klößchen formen und zur Cremesuppe geben. Die Klößchen in der Suppe ziehen lassen, bis sie nach oben steigen, dann sind sie gar. Das dauert etwa 5 Minuten.

Statt Kalbsbratwurst kann man auch fein gewiegtes Mett nehmen, das dann aber mit einem Ei gebunden und mit Salz und Pfeffer gewürzt werden muss.

Zwischenzeitlich das Hähnchenbrustfilet in kleine, mundgerechte Stücke schneiden.

Filetstücke und TK-Erbsen in die heiße Cremesuppe geben und die Sahne gut unterrühren, Alles muss heiß bleiben, darf aber nicht mehr kochen. Die Suppe weitere 2 - 3 Minuten auf dem Herd ziehen lassen.

Jeden Teller mit etwas gehackter Petersilie garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.