einfach
gebunden
gekocht
Gluten
Lactose
Schnell
Suppe
Süßspeise
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Mehlsuppe

die süße, schlesische Art

Durchschnittliche Bewertung: 4.45
bei 20 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 07.04.2015 453 kcal



Zutaten

für
500 ml Milch
20 g Weizenmehl
1 EL Zucker
1 Prise(n) Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
453
Eiweiß
18,35 g
Fett
17,51 g
Kohlenhydr.
54,34 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
400 ml Milch mit einer Prise Salz zum Kochen bringen. In die restlichen 100 ml Milch 20 g Mehl schön mit dem Schneebesen einrühren. Wenn die Milch anfängt zu kochen, das Milch-Mehl-Gemisch unterrühren - kurz aufkochen lassen.

Man kann je nach Geschmack etwas Zucker oder noch eine Prise Salz dazugeben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

catlove

Ich kenne die Mehlsuppe auch noch aus meiner Kindheit, sowohl in der süßen als auch in der herzhaften Variante. Wobei ich die herzhafte immer lieber mochte. Die Zubereitung ist im Prinzip dieselbe, nur etwas mehr Salz und nur eine Prise Zucker und zusätzlich noch ein bisschen geriebene Muskatnuss. Dazu gab es immer Pellkartoffeln - ich habe es so geliebt! Danke für die Erinnerung, das muss ich bald mal kochen!

02.04.2019 12:49
Antworten
goettervater82

wie bei Oma früher

22.02.2019 18:21
Antworten
Arfu71

Bei meiner Oma wurde das Mehl in die kochende Milch eingestreut, so dass kleine Klümpchen entstanden sind. Dann hat die Suppe etwas "Biss". Auch sehr lecker.

19.01.2019 12:30
Antworten
Annkallul

Ich kannte die Milchsuppe nicht. Ich habe sie mit Zimt und Zucker probiert und bin begeistert! Ich liebe sie!

26.03.2018 21:07
Antworten
Gabri34

Meine Oma (stammte auch aus Schlesien) hat die Mehlsuppe auch immer gemacht, allerdings in einer herzhaften Variante mit Brühe. Auch so ein Kindheitsgeschmack... Aber Deine ist auch köstlich!

20.12.2017 21:06
Antworten
ipx

Habe noch etwas Vanillezucker dazugenommen. Köstlich - Geschmackszeitreise in die 70er

18.06.2016 07:17
Antworten
umnaja

Liebe Andrea, hast du noch solch tolle Rezepte deiner Mutter (wenn möglich ohne Fleisch)? Habe großes Interesse. Herzliche Grüsse umnaja

31.03.2016 11:12
Antworten
umnaja

Hallo Andrea, habe deine Suppe nachgekocht u. bin begeistert. Ist das ein Familienrezept? Habe auch den Tipp von Schwester_S ausprobiert, was ich ebenfalls als sehr lecker empfand. Wird es in Zukunft nun öfters geben. Danke u. liebe Grüsse umnaja

28.03.2016 13:03
Antworten
Andrea_Ne_Pas

Hey, danke für das positive Feedback. Ja es ist ein Familienrezept von meiner Mutter :) Traditionell schlesisch/sächsisch also. Liebe grüße Andrea

31.03.2016 10:39
Antworten
Schwester_S

Meine Kinder lieben dieses Süppchen. Bei uns gibt es noch Zimtzucker darüber.

23.12.2015 13:42
Antworten