Quinoa-Grünkernbraten


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Gesundes zum Mitnehmen ins Büro, schmeckt warm und kalt

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 07.04.2015 375 kcal



Zutaten

für
2 Zwiebel(n)
2 Karotte(n)
1 Lauch
1 EL Rapsöl
100 g Grünkernschrot
100 g Quinoa
0,38 Liter Gemüsebrühe
2 Ei(er)
40 g Käse, gerieben
80 g Semmelbrösel (Vollkornsemmelbrösel)
4 EL Kräuter, gemischte, gehackt
n. B. Salz und Pfeffer
n. B. Muskatnuss
Öl für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Zwiebeln und die Karotten klein würfeln und den Lauch sehr klein schneiden.

1 EL Rapsöl im Topf erhitzen und darin den Grünkernschrot andünsten. Das Gemüse und die Quinoa hinzugeben, mit der Gemüsebrühe aufkochen und zugedeckt etwa 15 Min. ausquellen lassen. Die Eier mit dem geriebenen Käse und den Semmelbröseln unter den etwas abgekühlten Quinoabrei rühren und mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und gemischten Kräutern abschmecken. Die Masse in eine mit Öl bepinselte Kastenform geben.

Im heißen Backofen bei 180 °C Heißluft ca. 35 Min. backen.

Dazu passt gut eine Kräuter-Joghurtsauce und grüner Salat.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SaltetCaramel

Sehr lecker! Allerdings würde ich das Gericht auch als Auflauf bezeichnen.

08.01.2021 19:12
Antworten
Eulenkeks

Sehr lecker! Es ist allerdings mehr wie ein Auflauf geworden, war nicht so fest wie ein Braten. Liegt vielleicht daran, dass ich bereits gekochtes Quinoa als Resteverwertung genommen habe. Danke für die tolle Idee!!!

21.04.2018 19:50
Antworten
GourmetKathi

Habe das Rezept endlich mal wieder gemacht, war wieder sehr lecker! Ich habe die Hälfte allein aufgegessen ;-) GlG Kathi

29.09.2016 14:46
Antworten
GourmetKathi

Das Rezept hat mich positiv überrascht ... dachte zuerst das ist "nur" gesund ;--) Hat uns aber hervorragend geschmeckt! Danke für das tolle Rezept! 5 Sterne! GLG Kathi

21.05.2015 22:28
Antworten