Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 24.03.2015
gespeichert: 17 (0)*
gedruckt: 458 (7)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.01.2015
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Rinderroulade(n)
8 Scheibe/n Bauchspeck (Wammerl)
Gewürzgurke(n)
500 g Hackfleisch, gemischt
Brötchen, altbacken
  Wasser, kalt, zum Einweichen
Ei(er)
1 Liter Gemüsebrühe
Lorbeerblätter
1 EL Senfkörner
Wacholderbeere(n)
Zwiebel(n)
100 ml Rotwein, trocken
1 EL Tomatenmark
4 EL Senf, scharf
2 EL Öl
  Salz und Pfeffer
 n. B. Stärkemehl
 etwas Wasser, kalt, zum Anrühren

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst die Füllung herstellen. Dafür die trockene Semmel frühzeitig in Wasser einweichen. Die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Das Hackfleisch in eine Schüssel geben. Die ausgedrückte Semmel, die Zwiebelwürfel und das Ei in das Hackfleisch geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und gut durchmischen. Man rechnet ca. 125 g Füllung pro Roulade.

Die Rouladen waschen und gut abtrocknen. Jetzt nimmt man die erste Roulade und legt sie lang auf ein Brett. Die obere Seite mit Pfeffer und Salz würzen und mit dem scharfen Senf bestreichen. Auf den Senf 2 Scheiben Wammerl legen. Jetzt eine Portion Füllung und 1 saure Gurke nehmen und so formen, dass die Gurke in der Mitte des Hackfleisches liegt.

Die Roulade mit allem fest aufrollen und das Ende mit einer Rouladennadel oder einem Zahnstocher fixieren. Alle Rouladen so verarbeiten.

In einer hohen Pfanne Öl heiß werden lassen. Die Rouladen von allen Seiten scharf anbraten. Dann die Zwiebeln und das Tomatenmark dazugeben und braun werden lassen. Mit Rotwein ablöschen, kurz aufkochen lassen und die Gemüsebrühe dazugeben.

Senfkörner, Lorbeerblätter und Wacholderbeeren in die Soße legen. Am besten im Gewürzei. Den Deckel auf die Pfanne legen und die Rouladen bei kleiner Hitze 1,5 Stunden schmoren lassen. Mit in kaltem Wasser angerührtem Stärkemehl binden.

Als Beilage empfehle ich selbst gemachten Rotkohl und Klöße oder Kartoffeln.