Frühstücksmuffins ohne Mehl und Zucker


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ruck-zuck fertig, für 6 Muffins

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 07.04.2015 1786 kcal



Zutaten

für
300 g Haferflocken
6 EL Agavendicksaft
2 Ei(er)
6 EL Naturjoghurt
6 EL Milch
1 ½ EL Backpulver
1 Apfel
150 g Himbeeren
1 Vanilleschote(n)

Nährwerte pro Portion

kcal
1786
Eiweiß
68,49 g
Fett
42,68 g
Kohlenhydr.
277,33 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Apfel raspeln und das Vanillemark aus der Schote schaben, dann alle Zutaten vermengen und zu einer Masse verrühren. Backpapier in kleine Quadrate schneiden oder Papiermuffinförmchen verwenden, Teig in die Metallform geben und bei 180 °C ca. 25 Minuten backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LKor

Tolles Rezept! Ich hatte nur gefrorene Himbeeren, leider sind die Muffins dadurch etwas matschig geworden. Aber trotzdem lecker!

12.01.2021 17:48
Antworten
Nori2510

sehr lecker. ich habe noch ungesüßtes Kakaopulver untergemischt - dann sind wie wie Schokomuffins

07.05.2020 11:06
Antworten
Faultier1985

sehr lecker. Hatte allerdings keine Vanilleschote und anstatt der Himbeeren habe ich Heidelbeeren genommen

01.03.2020 10:02
Antworten
Liz_Cherry

Super tolles Rezept 😁👍 Hab mich genau an die Angaben gehalten mit der einzigen Ausnahme dass ich nur 250g Haferflocken genommen habe (mehr war nicht mehr da) und dann mit einem Päckchen gestifteten Mandeln aufgefüllt hab. Ich war mir zunächst unsicher, ob ich den Saft nach dem ich den Apfel gerieben habe abfangen muss aber die Haferflocken haben die Flüssigkeit gut absorbiert. Ich habe aus der Maße 24 kleinere Muffins gemacht. Da sie sich gut verschlossen im Kühlschrank 3-4 Tage gehalten haben, sind alle aufgegessen worden 😜 Ich bin nicht die große Frühstückerin hab aber gut und gerne 3-4 Stk geschafft (also 1-2 Große). Wird es garantiert öfter geben. Besonders weil die Himbeeren dem ganzen eine herrliche Süße verleihen ganz ohne das man Zucker zugeben müsste 😇

10.12.2019 23:00
Antworten
NinaSchlawina

Oh es duftet schon 😊😊bin gespannt! Musste den Apfel ersetzten und habe eine Süßkartoffel genommen, die Cranberries habe ich gegen Buchweizen tauschen müssen und die Buttermilch war geöffnet und musste aufgebraucht werden 🤔. Danke für das Rezept, da die Muffins auch schön aufgehen, gehe ich davon aus, dass es geklappt hat. Foto folgt 😎

12.10.2019 21:09
Antworten
lexa80

Super lecker und einfach zu backen. Die Muffins schmecken auch noch nach ein paar Tagen frisch 😋

23.02.2019 14:27
Antworten
eulinguin

Nimmt man wirklich 1 1/2 Esslöffel Backpulver?

02.06.2017 20:33
Antworten
Schmoeks

Ich habe sie ohne Himbeeren gebacken da ich keine da hatte. Aber auch so sind sie perfekt!!

12.03.2017 18:29
Antworten
baking-princess

Hört sich lecker an :) Wie lange sind die Muffins denn ungefähr haltbar?

09.03.2017 17:58
Antworten
Anna4416

Ich finde die Muffins total lecker. Perfektes Frühstück für unterwegs.

07.03.2017 11:35
Antworten