Asien
fettarm
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Japan
kalorienarm
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Misosuppe plus auf meine Art

Misosuppe mit Hühnchenfleisch.

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 17.03.2015



Zutaten

für
1,2 Liter Dashi, nach meinem Rezept in der Datenbank
2 Köpfe Pak Choi
1 Möhre(n), geschält, in Julienne geschnitten, der Länge nach halbiert
3 EL Sojasauce, je nach Geschmack
1 EL Mirin, je nach Geschmack
1 Bund Frühlingszwiebel(n), in Ringe geschnitten
2 EL Misopaste
100 g Tofu, fester, in 1 cm große Würfel geschnitten
250 g Hühnerbrust
150 g Rettich(e), z. B. Daikon
1 Handvoll Wakame, getrocknet
1 Noriblatt, in feine 3 - 4 cm lange Streifen geschnitten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 2 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 22 Minuten
Alle Zutaten vorbereiten. Den Pak Choi in feine Streifen schneiden, das Weiße dabei vom Grünen trennen und den Strunk entfernen, wegwerfen. Die Dashibrühe zum Kochen bringen, Sojasauce und Mirin einrühren und abschmecken. Die Hühnerbrust in Würfel von 1 cm Kantenlänge schneiden.

Danach zuerst das Weiße vom Pak Choi, dann die Möhrenstifte und nach 2 Minuten das Grüne vom Pak Choi und die Hühnerbrustwürfel in die ganz leicht kochende die Brühe geben und dann noch weitere 2 Minuten garen.

Nun die Misopaste untermischen. Dann sofort vom Herd ziehen und die Frühlingszwiebeln und den Tofu hinzufügen, und wieder alles gut mischen.

Die Temperatur hoch halten, aber nicht mehr kochen lassen. Nach 1 - 2 Minuten die Wakame und das geschnittene Noriblatt einrühren, sofort heiß in Suppenteller gießen, den Rettich oben auflegen und servieren.

Die Dashibrühe gibt den vollen Umami wieder, alle anderen Zutaten haben extrem wenig Kalorien.

Für eine absolut fleischlose Mahlzeit das Hühnerfleisch bei Bedarf weglassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.