Koreanische Sojabohnensuppe


Rezept speichern  Speichern

Mit Tofu

Durchschnittliche Bewertung: 2.67
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 04.04.2015



Zutaten

für
2 EL Sojapaste (Doengchang)
4 Kartoffel(n)
2 Möhre(n)
2 Frühlingszwiebel(n)
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 Zucchini
Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Bringen Sie eine gewünschte Menge Wasser in einem Topf zum Kochen. Vorzugsweise empfehle ich eine Menge zwischen 300 - 400 ml.

Schälen Sie die Kartoffeln und schneiden Sie diese in kleine Würfel. Geben Sie diese dann in das Wasser. Schneiden Sie im Anschluss die Karotten, Zwiebeln ,Zucchini, Champignons und Tofu ebenfalls in kleine Würfel. Die Knoblauchzehe und Frühlingszwiebeln so klein wie möglich schneiden.

Sobald das Wasser kocht, geben Sie 2 - 3 EL der Sojabohnenpaste dazu. Verrühren Sie diese im Wasser und geben Sie im Anschluss das klein geschnittene Gemüse, Kräuter und Tofu hinzu.
Lassen Sie die Suppe 10 - 20 Minuten kochen. Rühren Sie regelmäßig um.

Als Beilage könnte man je nach Geschmack Reis oder Brot servieren.

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KusariTakao

Also ich hab auf alle Fälle mehr Wasser gebraucht, als in der Beschreibung stand. Vom Geschmack her fand ich, dass es wie eine Mischung zwischen Gemüsesuppe und Miso-Suppe schmeckt. Hab übrigens auch Miso-paste statt Doengchang verwendet, hab im Internet gelesen dass es fast gleich schmecken soll.

20.09.2015 11:17
Antworten