Backen
Dessert
Eis
Gluten
Kinder
Lactose
Party
Torte
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Monster Backe Knister-Eistorte mit Himbeer- oder Erdbeermus

super lecker für Kinder und Kindergeburtstage; knistert im Mund und ist fruchtig und frisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 18.03.2015 4285 kcal



Zutaten

für
1 Tortenboden, dunkel
6 Becher Joghurt (Monster Backe Knister mit Himbeer- oder Erdbeermus von Ehrmann)
150 g Vollmilchschokolade
600 ml Sahne
3 Pck. Vanillinzucker
1 Pkt. Bourbon-Vanillezucker
3 Pck. Sahnesteif
200 g Baiser (Meringues)

Nährwerte pro Portion

kcal
4285
Eiweiß
89,39 g
Fett
211,47 g
Kohlenhydr.
487,57 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 20 Minuten
Eine Springform kreuzweise mit Frischhaltefolie auskleiden. Den Tortenboden hineingeben und dann beiseite stellen.

Für die Monster-Knister-Eistorte sollte man als erstes mit einem Messer die Ecken mit der Knisterbrause öffnen, diese in eine luftdichte Dose schütten und ebenfalls zur Seite stellen. Dann die Ecken mit dem Joghurt öffnen und in eine große Rührschüssel geben.

Die Schokolade in kleine Stücke zerkleinern und mit dem Bourbon-Vanillezucker unter den Joghurt heben. Die Baisers zerkleinern und ebenfalls auf den Joghurt streuen. Die Sahne mit dem Vanillinzucker und dem Sahnesteif steif schlagen, auf den Baiser und Joghurt geben und vorsichtig unterheben.

Die Ecken mit dem Fruchtmus öffnen. Nun die Sahnemasse in die Form mit dem Tortenboden füllen, oben drauf das Fruchtmus verteilen und mit einer Gabel die Oberfläche marmorieren und eventuell wolkig veredeln. Mit Frischhaltefolie vorsichtig zudecken und über Nacht einfrieren.

Etwa 15 - 30 Minuten vor dem Verzehr aus dem Gefrierschrank nehmen. Kurz vor dem Servieren die Knisterbrause darauf streuen, dann kann es im Mund knallen.
Ich habe nicht alles darauf gestreut und jedem Kind noch eine extra Portion auf das jeweilige Stück Eistorte gegeben.

Den Rest kann man wieder einfrieren, dann aber nicht zu lange auftauen lassen.

Ich habe zwei kleine Torten daraus gemacht, da ich eine für den richtigen Geburtstag meiner Tochter und eine für die Kindergeburtstagsfeier benötigt habe. Aber die Menge ist auch perfekt für eine große Torte.

Tipp: Als Alternative kann man auch den Joghurt mit der Ecke in den Sorten Himbeere oder Erdbeere ohne Knisterbrause von Müller verwenden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pukky86

War wirklich lecker Habe die Schokolade allerdings mit Tk Himbeeren ersetzt. Kam gut an und ist gelingsicher

06.09.2019 13:47
Antworten
die_Allerbeste

Sehr lecker und mit dem Knistern eine tolle Idee. Da die Torte aber so ganz schön hochpreisig ist, werde ich nächstes Mal versuchen, Joghurt und Knisterzeug einzeln zu kaufen. Mal sehen.

06.09.2018 20:00
Antworten
Philippder13

Tolles Rezept, haben es zum Kindergeburtstag gemacht. Habe auf die Frischhaltefolie verzichtet, ging aus dem Tortenring gut raus. Die Knisterstreusel sind der Knaller!

20.07.2018 21:27
Antworten
Gartenliebe

Hallo Bohnie, kann Dir zwar aktuell keine Sternchen da lassen, finde die Idee einfach genial! Meine Tochter ist ja schon etwas älter (..), liebt aber noch immer diesen Joghurt und war von Deiner Kreation total angetan. Bin mir sicher, dass ich hier nicht drumherum komme, wenn auch sicher nicht mehr zum Teenie-Geburtstag mit Freundinnen,,)) Dankeschön für die Veröffentlichung! Liebe Grüße von der Gartenliebe

03.04.2015 20:55
Antworten