Bewertung
(3) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 08.04.2015
gespeichert: 46 (0)*
gedruckt: 339 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 27.08.2014
67 Beiträge (ø0,04/Tag)

Zutaten

  Für den Teig: (Schokoladentarte)
Ei(er)
200 g Zartbitterkuvertüre
100 g Butter
140 g Zucker
40 g Mehl
  Für den Teig: (Käsekuchen)
680 g Doppelrahmfrischkäse
200 g Zucker
80 g Schmand
Ei(er), Größe L
Vanilleschote(n), alternativ Vanilleextrakt
Zitrone(n), unbehandelt
  Für die Ganache:
200 g Zartbitterkuvertüre
200 g Schlagsahne
  Für das Frosting:
170 g Zartbitterkuvertüre o. Vollmilchkuvertüre
50 g Butter
125 g Schmand
200 g Puderzucker
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 2 Std. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für die Schokoladentarte:
Die Eier trennen, die Eiweiße steif schlagen und beiseitestellen. Die Zartbitterkuvertüre hacken und zusammen mit der Butter über einem Wasserbad zum Schmelzen bringen, kurz abkühlen lassen. Den Zucker und das Mehl hinzugeben und alles mit einem Schneebesen zu einer homogenen Masse verrühren. Zum Schluss mit einem Teigschaber den Eischnee unterheben. Alles in eine 20er mit Backpapier ausgelegte Springform geben und bei 170 °C Ober-/Unterhitze circa 45 Minuten backen.

Für den Käsekuchen:
Den Frischkäse mit dem Teigrührer cremig schlagen (ein Schneebesen ist nicht empfehlenswert, damit in die Masse keine Luft geschlagen wird), derweil das Vanillemark ausschaben und mit dem Zucker zusammen nach und nach zum Frischkäse geben. Die Eier einzeln dazugeben und langsam verrühren. Zum Schluss den Abrieb einer unbehandelten Zitrone und den Schmand hinzugeben und noch einmal unterrühren.

Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte 20 cm Springform geben. Bei 180 °C Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backofen eine Stunde backen, anschließend mit geöffneter Ofentür (alternativ Holzlöffel dazwischen klemmen) ruhen lassen.

Für die Ganache:
Die Schlagsahne erhitzen. Kurz vor dem Aufkochen die klein gehackte Zartbitterkuvertüre hinzugeben. Circa 5 - 7 Minuten stehen lassen, anschließend mit einem Teigschaber zu einer homogenen Masse verrühren und erkalten lassen.

Für das Frosting:
Die Kuvertüre mit der Butter über einem Wasserbad schmelzen, kurz abkühlen lassen und den Schmand unterrühren. Zum Schluss den Puderzucker hinein sieben und alles gut verrühren.

Die Zusammenstellung des Tuxedo Cheesecake:
Wichtig ist, dass sowohl die Schokoladentarte, als auch der Käsekuchen und die Ganache komplett abgekühlt sind. Ich bereite diese Schritte gerne am Vortag zu.

Die Kuppel der Schokoladentarte wird gerade weggeschnitten, sodass alles gleichmäßig eben ist. Anschließend die Tarte in der Mitte durchschneiden. Auch die Kuppel des Käsekuchens so zurecht schneiden, dass er gerade ist. Den Kochtopf mit der Ganache bei niedriger Stufe auf dem Herd kurz erwärmen und nochmal durchrühren.

Einen Tarteboden auf eine Tortenplatte legen, mit circa zwei Esslöffeln Ganache bestreichen, dann den Käsekuchen darauflegen, nochmals mit zwei Esslöffeln Ganache bestreichen und zum Schluss den zweiten Tarteboden auf dem Käsekuchen platzieren. Die Torte nun rundherum glatt mit der Ganache bestreichen. Wer mag, kann jetzt auf die noch flüssige Ganache Nüsse verteilen.

Zuletzt mit Hilfe eines Spritzbeutels das Frosting auf die Torte spritzen.