Bewertung
(12) Ø3,86
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
12 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.01.2005
gespeichert: 164 (0)*
gedruckt: 727 (1)*
verschickt: 14 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.02.2001
20.662 Beiträge (ø3,36/Tag)

Zutaten

Salatgurke(n), ca. 400 g
250 ml Buttermilch
100 ml süße Sahne
1 Bund Dill
1 Pkt. Gelatine, gemahlen (oder 5 Blatt Gelatine)
3 EL Wermut, trockener z.B. Noilly Prat
2 EL Zitronensaft, frisch
1 TL Zucker
  Salz und Pfeffer, weißer
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Salatgurke schälen, entkernen und grob würfeln. Den Dill von den Stängeln zupfen. Dill, Zitronensaft, Zucker, Buttermilch und Sahne im Mixer gut pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken. Die Masse kann ruhig noch ein wenig "körnig" sein, so hat man einen intensiven Gurkengeschmack.

Die Gelatine in 6 EL Wasser 10 Min. quellen lassen. Den Wermut erwärmen und schnell unter die gequollene Gelatine rühren. Dann die Gelatine / Wermut-Mischung unter die Gurkenmasse ziehen und gut verrühren.

Die Masse in vorher kalt ausgespülte Formen geben (ich nehme Kaffeetassen oder Mokkatässchen, die Menge ergibt ca. 8 Mokkatässchen bzw. 4 Kaffeetassen) und im Kühlschrank über Nacht kalt werden lassen.

Am nächsten Tag die Mousse auf einen Teller stürzen und mit z.B. Lachstartar (mein Profil), oder auch Forellenkaviar als Vorspeise servieren.