Backen
Brot oder Brötchen
Gluten
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rustikales Graubrot

Aus dem Thermomix

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 03.04.2015 2213 kcal



Zutaten

für
220 g Milch
230 g Wasser
30 g Frischhefe
300 g Weizenmehl Typ 1050
300 g Roggenmehl
8 g Sauerteig (Sauerteigextrakt)
1 EL Salz
etwas Honig oder Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
2213
Eiweiß
61,99 g
Fett
14,46 g
Kohlenhydr.
446,29 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 10 Minuten
Die Milch im Thermomix 1 Minute bei 37 °C, Stufe 2, vorwärmen. Dann Milch, lauwarmes Wasser, Hefe und Zucker bzw. Honig nochmals 1 Minute bei 37 °C, Stufe 2 verrühren. Mehl, Sauerteigextrakt und Salz hinzugeben und 3 Minuten kneten lassen.

Den Teig herausnehmen und von Hand, auf einer bemehlten Arbeitsfläche, gut durchkneten. Dann in einer Form 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Wir machen immer ein Handtuch drüber und geben die Form in einer Tüte unter die Decke auf dem Sofa.

Den Ofen auf 250 °C vorheizen. Das Brot mit der Form in den Ofen geben und ein kleines Schälchen Wasser auf den Boden stellen. Nach 10 Minuten auf 210 °C herunterschalten und nochmals 30 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Golikumani

Ich wünschte die Leute würden dazu schreiben, ob es Umluft oder Ober-/Unterhitze ist, damit ich weiß ob ich es umrechnen muss oder nicht. :(

16.06.2019 08:56
Antworten
schmitten666

Sehr schönes Rezept. Funktioniert natürlich auch ohne Thermomix

16.02.2019 19:48
Antworten
Jomell

kann ich auch dinkelmehl durch roggenmehl nehmen?

07.04.2017 10:25
Antworten
happo70

Du hast aber nicht im Römertopf gebacken, sondern in einer Kastenform?

17.03.2017 11:12
Antworten
phasenalex

Genau, in einer ganz gewöhnlichen Kastenform.

19.03.2017 15:36
Antworten
BigFrogBabe

Aber der Weizenanteil ist doch sehr hoch.... hat jemand Erfahrung mit einem höheren Roggenanteil?

25.01.2017 12:11
Antworten
phasenalex

Hab ich auch schon gemacht, geht auch. Außerdem habe ich es schon mit je 200g Dinkel, Roggen und Weizen gemacht. Am Besten einfach mal austesten, um die beste Mischung zu finden!

26.01.2017 07:06
Antworten
daniela__71

super Rezept LG daniela

15.08.2016 09:27
Antworten
IsilyaFingolin

Grüß Euch, sehr lecker, vielen Dank LG Isy

13.06.2016 14:31
Antworten
Claudinchen1981

Sehr lecker...und hält sich zwei Tage in der Brotbox frisch...sehr zu empfehlen

24.01.2016 20:54
Antworten