Low Carb Mandelbrot


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 16.03.2015 4618 kcal



Zutaten

für
400 g Mandel(n)
100 g Sesam
100 g Leinsamen, geschrotet
2 TL Crème fraîche
1 TL Natron
150 g Joghurt, 0,1 % Fett
40 g Butter oder Butterschmalz oder Olivenöl
3 Ei(er) (Größe M)
5 EL Sonnenblumenkerne oder Pinienkerne
50 g Pecorino, evtl.
Butter für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
4618
Eiweiß
197,04 g
Fett
401,61 g
Kohlenhydr.
65,01 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 3 Stunden 15 Minuten
Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Butter, das Butterschmalz oder Olivenöl glatt rühren. Natron, etwas Salz und die Eier hinzugeben. Danach den Joghurt, die Crème fraîche und den geriebenen Pecorino unterheben und glatt rühren.
Dann die Mandeln, den Sesam und den Leinsamenschrot mit einem flachem Löffel unterrühren, bis eine homogene Masse entsteht.

Eine mittelgroße Kastenform mit Butter einstreichen und den Boden mit Sonnenblumenkernen oder Pinienkernen ausstreuen. Den Teig in die Form geben und glatt streichen. Das Brot 50 - 60 Minuten auf der mittleren Schiene backen, bis die Kruste goldbraun ist.

Gut abkühlen lassen. Das Brot lässt sich kalt sehr leicht aus der Form entfernen. Je wärmer das Brot aus der Form genommen wird, desto leichter zerbröselt es.

Eine 1 cm dicke Scheibe hat ca. 4 – 5 g Kohlenhydrate.

Hinweis von Chefkoch.de: Da in Leinsamen der Gehalt an Cadmium relativ hoch ist, empfiehlt das Bundeszentrum für Ernährung nicht mehr als 20 g Leinsamen pro Tag zu sich zu nehmen. Entsprechend sollte man hier den täglichen Brotverzehr einteilen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Wuehltisch

Ich nehme gemahlene. Mandelmehl ist meist entölt,und hat daher andere Backqualitäten. Müsste ich selbst mal schauen wie das funktioniert.

26.04.2019 00:29
Antworten
chanayil

Hallo. Kann mir hier jemand sagen, was für Mandeln man nehmen muss? Ganze? Gemahlene? Wenn gemahlene: geht auch mandelmehl? Lg

23.04.2019 11:22
Antworten
Leona68

ich meinte das Brot....sry

17.05.2015 16:37
Antworten
Leona68

ok, danke

17.05.2015 16:58
Antworten
Wuehltisch

Hallo :) Ich bestreue die "offene" Seite immer noch mit etwas Rest-Sesam aus der Packung, damit lässt sich die offene Fläche leichter mit einem Holzlöffel glatt-drücken :).

17.05.2015 16:43
Antworten
Leona68

Hallo, habe heute die Brot gebacken und es schmeckt echt super, habe schon andere Rezepte ausprobiert, aber diese ist wirklich das Beste. Es schmeckt einfach nach Brot. Ich habe noch etwas Kümmel und Ingwer dazu gegeben, das mag natürlich nicht Jeder... das einzige Problem was ich hatte, der Teig war ziemlich kleberich und ich habe ihn nicht glatt bekommen. Deshalb probier ich nächstes mal mit etwas mehr Joghurt oder 1 Ei mehr....mal sehen Danke für dieses Rezept !!!!!!!!!

17.05.2015 16:36
Antworten