Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 01.04.2015
gespeichert: 22 (0)*
gedruckt: 368 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.08.2013
1 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
2 kg Hähnchenbrustfilet(s) oder Schweinefilet
3 Pck. Tomate(n), passierte oder stückige oder 1 kg frische
2 1/2 Dose/n Tomatenmark, doppelt konzentriertes
1 Liter Schlagsahne
3 EL Olivenöl
3 Pkt. Rohschinken, in Scheiben
1 TL Chili, frisch gehackt
1 TL Salz
1 TL Pfeffer, schwarzer
1 EL Basilikum, getrocknet
1 EL Rosmarin
1 EL Thymian
2 TL Zucker
6 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
2 EL Semmelbrösel
Baguette(s)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Filet in nicht zu kleine Stücke schneiden. Jedes einzelne Stück in eine Scheibe Schinken wickeln und aufrecht in eine Auflaufform oder einen Bräter stellen, sodass sie dicht an dicht nebeneinanderstehen. Nicht stopfen, die Soße soll dazwischenlaufen können. Die Auflaufform / der Bräter sollte so einen hohen Rand haben, dass nach oben noch Platz ist, die reichliche Soße bedeckt die Fleischstücke komplett!

Den Backofen auf 200 °C (Umluft) vorheizen und das Gitter auf mittlere Höhe einsetzen. In einem großen Topf das Olivenöl sachte erhitzen, den gehackten Knoblauch, den Zucker und die restlichen Gewürze dazugeben und ein bisschen im heißen Öl simmern lassen, sodass die Kräuter beginnen zu duften und der Zucker eine Karamellnote entwickelt.

Vorsicht mit dem Chili, das Essen soll nur eine leichte Grundschärfe bekommen. Aber das ist natürlich Geschmackssache.

Den Topf vom Feuer ziehen und die passierten oder stückigen oder klein geschnittenen frischen Tomaten dazugeben. Gleich gut rühren, damit die Tomatensoße nicht spritzt.

Mit der Sahne auffüllen und den Topf wieder bei mittlerer Temperatur auf den Herd stellen. Das konzentrierte Tomatenmark dazugeben und gut verrühren, damit es sich auflöst. Abschmecken.

Die Soße, die eine dicke, sämige Konsistenz haben sollte, über die Fleischstücke gießen, sodass alles gut bedeckt ist. Semmelbrösel darüberstreuen. Es sieht einfach lecker aus, wenn das Ganze aus dem Backofen kommt. Man kann sie aber auch weglassen.

Bei 200 °C (Umluft) eine halbe Stunde garen. Dazu frisches, knuspriges Baguette reichen. Die Soße ist reichlich bemessen, damit man mit dem Brot schön etwas zum Aufstippen hat.