Sweet Hot Smoker Chicken


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 01.04.2015



Zutaten

für
1 Dose Bier
1 Tüte/n Räucherchips
1 Hähnchen, frisch
Salz
2 ½ TL Rohrzucker
1 TL Meersalz
2 TL Paprikapulver, edelsüß
2 TL Chilipulver
2 TL Zwiebelgranulat
2 TL Knoblauchgranulat
2 TL Pfeffer, schwarz, aus der Mühle
2 TL Oregano

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 5 Stunden
Das Hähnchen von innen und außen mit Salz bestreuen, in eine Schüssel geben und abgedeckt ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Alle "groben" Gewürze mörsern und mit den anderen vermischen.

Das Salz vom Hähnchen runterspülen. Jetzt die Gewürzmischung auf dem Hähnchen verteilen und "einmassieren". Das Hähnchen draußen stehen lassen.

Räucherchips in eine Schüssel geben und mindestens 30 Minuten wässern. Den Grill für indirekte Hitze, 180 - 230 C°, vorbereiten. Die Dose Bier zur Hälfte leeren und - wenn vorhanden - in einen Halter stellen. Ansonsten das Hähnchen so auf die Dose stecken. Das Hähnchen auf einen Kugelgrill platzieren. Die Räucherchips abtropfen lassen und auf der Glut verteilen.

Grillzeit 1,5 - 2,0 Stunden. Die Kerntemperatur an der dicksten Stelle vom Schenkel, aber nicht direkt am Knochen, sollte ca. 75 - 80 °C betragen.

Anmerkung von Chefkoch.de:

Auf Nachfragen besorgter Verbraucher hin, ob die Bierdosen für diese Verwendung überhaupt geeignet sind, hat der Verbraucherschutz NRW beim Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) um eine entsprechende Prüfung gebeten.

Das Ergebnis: Das Institut rät klar von dieser Art der Zubereitung ab - durch die hohen Temperaturen, Fett und Alkoholdämpfe können sich Druckfarben sowie Dosenlack lösen und zersetzen und ins Lebensmittel gelangen: "Es ist davon auszugehen, dass die Hitze beim Grillen und Braten gesundheitsschädliche Substanzen aus der bedruckten Außenseite und der beschichteten Innenseite der Bierdose löst, die in das Hähnchenfleisch übergehen."

Das Fazit: Wer auf die bedenkliche "Würze" aus Farben und Lack lieber verzichten möchte, sollte "Bierhintern-Huhn" oder andere Varianten von "besoffenen Hähnchen" mit einem speziellen Hähnchenbräter mit Flüssigkeitsbehälter zubereiten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

NudeIsuppe

Man kann anstatt einer Bierdose auch ein Marmeladenglas verwenden. Funktioniert super und man hat keine Farbpartikel im essen

24.07.2019 08:38
Antworten
LarsBär86

War sehr saftig, leider war ich nach dem erreichen der Kerntemp etwas voreilig und hätte es noch ca 20 min länger im smoker lassen sollen, da es an ein paar stellen noch etwas glasig bzw rosa war. Die Marinade hat uns leider gar nicht überzeugt - zu wenig Salz und das süße vom Zucker ist leider zu wenig rüber gekommen :(

13.01.2018 19:32
Antworten
smokernagel

Wow das Hähnchen war super lecker und das süße durch den Zucker passt hervorragend in Kombination mit Apfel Chips ich bin begeistert und werde es auf jedenfall nochmal machen

20.05.2017 21:20
Antworten
Petradanker

Das war das saftige Hähnchen was wir jemals auf dem Tisch hatten. seeehr lecker! Wir haben zu dem Schwarz Bier noch etwas Orangensaft genommen.

14.09.2016 12:46
Antworten
Godi2009

Das Hähnchen hat sehr lecker geschmeckt! Die Marinade kann man auch auch wunderbar für andere Varianten verwenden, z.B. als Würzmischung aufs Steak.

29.05.2015 12:16
Antworten