Bewertung
(4) Ø3,83
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 12.03.2015
gespeichert: 53 (0)*
gedruckt: 1.223 (33)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 22.12.2004
3.097 Beiträge (ø0,61/Tag)

Zutaten

1 m.-große Steckrübe(n)
1 große Möhre(n)
1 große Zwiebel(n)
5 m.-große Kartoffel(n)
1/4  Knollensellerie
1 1/2 Liter Gemüsebrühe oder Wasser mit gekörnter Gemüsebrühe
1 Schuss Rapsöl
20 g Butter
  Salz
 n. B. Majoran
 n. B. Kümmel
  Petersilie, zum Garnieren
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kohlrübe schälen und dann in kleine Würfel schneiden, ebenfalls die Möhre und den Sellerie. Die Kartoffeln schälen und in etwas größere Stücken schneiden. Alles in einem Topf mit Wasser oder Gemüsebrühe aufsetzen.

Die Zwiebeln in Öl und Butter anbraten, damit Röststoffe an die Suppe kommen, und mit dem Öl und der Butter in die Suppe geben. Majoran und Kümmel dazugeben, bei Bedarf auch noch Salz.
Die Suppe so lange kochen, bis das Gemüse weich oder je nachdem, bissfest ist. Ich zerdrücke die Kartoffeln noch ein wenig, wenn sie weich sind, damit sie die Suppe sämig machen und lasse die Suppe etwas länger simmern.
Ich habe beim Anbraten noch etwas Butter zur Geschmacksverfeinerung gegeben, so ca. 20 g.
Dann servieren auf Tellern oder in Suppenschüsseln. Garnieren mit Petersilie.

Tipp:
Lässt man die Butter weg, ist das Gericht vegan.
Wer will, kann Fleisch zugeben, wie Kassler oder anderes Suppenfleisch, Rind, Schwein, je nach Gusto, welches vorher schon mit weichgekocht wurde.