Eierlikör-Parfait mit selbst gemachtem Eierlikör


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.92
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 20.03.2015 1168 kcal



Zutaten

für
8 Eigelb
2 Vanilleschote(n)
250 g Puderzucker
300 g Kondensmilch
¼ Liter Rum

Außerdem: (für das Parfait)

150 ml Eierlikör
4 Ei(er)
50 g Zucker
300 ml Sahne, geschlagen
200 g Kuvertüre, in Splittern

Nährwerte pro Portion

kcal
1168
Eiweiß
27,54 g
Fett
39,12 g
Kohlenhydr.
128,81 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Gesamtzeit ca. 6 Stunden 30 Minuten
Für den Eierlikör:
Zuerst 8 Eier trennen. Das Eigelb in eine Schüssel geben. Die Vanilleschoten auskratzen und das Mark und den Puderzucker zum Eigelb geben. Alles gut verrühren und anschließend die Kondensmilch unterrühren. Wenn alles gut vermischt ist, den Rum dazugeben und anschließend so lange über dem Wasserbad rühren, bis die Masse andickt. Das dauert ca. 5-6 Minuten. Sobald die Masse bindet, die Schüssel vom Topf nehmen aber noch weiter rühren, bis die Masse erkaltet ist.

Das Eierlikör-Parfait:
Für das Parfait den Eierlikör in eine Schüssel geben und mit den Eiern und dem Zucker verrühren. Die geschlagene Sahne vorsichtig unterheben. In eine tiefkühlfeste Form ein Teil der Masse geben und mit einer Schicht Kuvertüre-Splitter bedecken.

Wieder Eierlikör und anschließend Kuvertürestückchen schichten, bis die Masse verbraucht ist. Die oberste Schicht mit Kuvertüre verzieren und mit Frischhaltefolie abgedeckt so lange in die Kühltruhe geben, bis alles gut durchgefroren ist.

Das fertige Parfait vorsichtig aus der Form stürzen, in Stücke schneiden und mit etwas Eierlikör beträufelt servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Idwnhsdfu

Fabio benutzt Rum für seinen Eierlikör. Hier im Schwarzwald ist die bessere Zutat natürlich Kirschwasser. Wer den Eierlikör selbst macht, hat dann den Besten. Man kann auch Doppelkorn nehmen, wird auch von der Fa. Vorwerk für diesen zu teuren Mixapparat verwendet,(Thermomix)

10.06.2019 12:11
Antworten
martinaparker

Hallo Tanja, weisst Du vielleicht, wie lange sich der Eierlikör hält? Möchte Ostern welchen verschenken, weiss aber nicht, ob ich den auf Vorrat machen kann. Danke und weiterhin frohes Backen

03.01.2020 11:19
Antworten
TanjaTe

Habe es grade zubereitet und ins Tiefkühlfach gestellt. Meinen Eierlikör mache ich immer mit Wodka . Die Kuvertüre habe ich warm auf eine Folie laufen lassen und ganz dünn verstrichen, sodass ich hauchzarte Splitter (wie z.B in Vienetta Eis) bekommen habe. Ich bin sehr gespannt auf das Ergebnis und die Reaktionen meiner Gäste darauf :)

23.12.2016 17:39
Antworten
Chefkoch-Video

Hallo Majkaheidi, Fabio verwendet im Video braunen Rum für dieses Rezept. Du kannst aber auch weißen Rum oder Wodka verwenden. Noch mehr Varianten findest du bei uns im Forum: http://www.chefkoch.de/forum/2,2,544030/Eierlikoer-schmeckt-zu-stark-nach-Rum.html Liebe Grüße und viel Spaß beim Ausprobieren und Verkosten! ;) Judith Bürenhaus / Chefkoch.de

13.05.2016 15:28
Antworten
Majkaheidi

Hallo zusammen, welchen Rum nehmt ihr? Dunklen oder weißen oder geht auch wodka?

10.05.2016 09:56
Antworten
lifeline87

Habe dieses leckere Dessert zum Osteressen serviert und alle waren begeistert. Samonellen hat auch niemand bekommen. werde dieses Eis garantiert noch mal zubereiten. So einfach und doch so lecker :) Habe allerdings normale Raspelschokolade mit rein getan anstatt Kuvertüre.

29.03.2016 17:21
Antworten
Kalka

Sehr lecker, nicht nur Ostern. Hab es auch schon an andere Schleckermäulchen weitergegeben.

28.08.2015 14:14
Antworten
Skandinavien

Hallo da ich hier in Dänemark wohne und es leider keinen Eierlikor zu kaufen gibt (auch nicht bei Lidl und Aldi) bin ich sehr dankbar das es Leute gibt die Rezepte dafür haben. Herzlichen Dank. Der Eierlikör war sehr lecker. Leider ist jetzt ein neues Problem aufgetreten, mir ist mein Rum ausgegangen und ich habe immer noch kein Geschäft gefunden der Back Rum (nicht zu teuer) verkauft. So werde ich das Eierlikör Rezept ohne Rum machen :( Nochmals danke. Manuela

27.06.2015 23:16
Antworten
Grille1961

Hallo, ich habe dieses Eis genau nach Rezept zu Ostern gemacht und bin rundherum begeistert. Es ist soooooooo lecker. Nächsten Monat wird meine Mutter - ein Eierlikörjunkie - 77 Jahre alt. Als Überraschung werde ich für sie dieses Parfait machen. Herzlichen Dank für dieses tolle Rezept, dieses Parfait wird es diesen Sommer öfter geben. Viele Grüße Gabi

08.04.2015 21:00
Antworten
TSCHMÖRFI

Dieser Nachtisch ist der absolute Hit! Alle Gäste waren begeistert. Ich hätte nicht gedacht, das es so einfach ist, Eierlikör selbst herzustellen (zwischen gekauftem und selbstgemachtem Eierlikör liegen echt Welten!). Vielen Dank für dieses tolle Rezept. :-)

05.04.2015 08:11
Antworten