Bewertung
(3) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 31.03.2015
gespeichert: 17 (0)*
gedruckt: 229 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 22.08.2003
14 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 EL Butter
  Olivenöl
Zwiebel(n)
1 Handvoll Salbeiblätter, frisch
800 g Rindergulasch
  Meersalz
  Pfeffer, schwarz
1 Handvoll Mehl
Pastinake(n)
Möhre(n)
1/2  Butternusskürbis(se)
500 g Kartoffel(n), z. B. Drillinge
2 EL Tomatenmark
350 ml Rotwein
300 ml Gemüsebrühe
Zitrone(n), unbehandelt
1 Handvoll Rosmarin
Knoblauchzehe(n)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Pastinaken schälen und vierteln. Die Möhren schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Den Butternusskürbis entkernen und grob würfeln. Die Drillinge waschen. Die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Eine Handvoll Mehl mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Backofen auf 160 °C vorheizen.

1 EL Butter mit etwas Olivenöl in einer Kasserolle auf dem Herd zerlassen. Darin die Zwiebel und die frischen Salbeiblätter 3 - 4 Minuten anschwitzen. Das Tomatenmark hinzugeben und ordentlich anrösten.

Das Fleisch in dem Salz-Pfeffer-Mehl wenden und zusammen mit dem gesamten Gemüse, dem Wein und der Brühe in die Kasserolle füllen. Alles gründlich vermischen und mit frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer und ein wenig Salz würzen. Alles zum Kochen bringen, den Deckel auflegen und die Kasserolle in den Ofen geben. Das Fleisch kann 3 - 4 Stunden brauchen, bis es gar ist. Das kommt auf die Größe der Stücke an. Daher kann man folgende Garprobe machen: Drücken Sie auf ein Fleischstück. Wenn es mühelos zerfällt, ist es fertig.

Bis zum Essen kann das Ragout bei 110 °C im Backofen warm gehalten werden. Der Kürbis wird komplett aufgelöst sein, das restliche Gemüse wird gar sein.

Während das Ragout im Ofen ist, die Schale der Zitrone abreiben, den Rosmarin und Knoblauch fein hacken. Alles vermischen und vor dem Essen über das Ragout streuen.