Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.03.2015
gespeichert: 23 (0)*
gedruckt: 619 (26)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 12.08.2013
56 Beiträge (ø0,03/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
400 g Mehl
1 Würfel Hefe, frische
75 g Zucker
50 g Butter, weiche
Ei(er)
200 ml Milch, lauwarme
200 g Butter, weiche
75 g Zucker
1/2 TL Zimt
500 g Äpfel
50 g Mandelblättchen
50 g Zucker
Zitrone(n), den Saft davon
  Fett für das Blech
  Mehl zum Arbeiten

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Teig die Hefe in etwas lauwarmer Milch auflösen. Den Rest der Milch und das Mehl, 75 g Zucker, 50 g weicher Butter und die beiden Eier mit dem Knethaken einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten.

Den Teig ca. 45 min. an einem warmen Ort ruhen lassen, dann in ein gefettetes Backblech geben und mit bemehlten Händen gleichmäßig verteilen. Mit einem Tuch abdecken und weitere 20 - 30 min. gehen lassen.

In der Zwischenzeit eine Zimtbutter zubereiten. Dazu 200 g weiche Butter, 75 g Zucker und den Zimt cremig rühren. Alles kühlstellen.

Die Äpfel schälen, vierteln und entkernen. In ca. 1 x 1 x 1 cm große Würfel schneiden und mit dem Zitronensaft mischen. Den Backofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Nach der Gehzeit mit einem Teelöffel kleine Kuhlen dicht an dicht in den Teig drücken, diese mit der Zimtbutter füllen. Dann die Äpfel auf dem Teig verteilen, noch einmal Zucker und Mandelblättchen darüberstreuen und das Blech in den vorgeheizten Backofen schieben. Auf der zweiten Schiene von unten 20 - 25 min. backen.

Lauwarm mit Sahne ein Gedicht!