Puten-Pastrami aus dem Smoker


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

würzig und saftig

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 30.03.2015 288 kcal



Zutaten

für
1 kg Putenbrust
1 ½ EL Korianderpulver oder Koriandersamen
1 EL Pfeffer, schwarz
½ EL Knoblauchgranulat
1 TL Senfkörner
2 ½ EL Meersalz, grob
2 ½ EL Zucker, braun
3 EL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Ingwerpulver
½ TL Muskatnuss, gemahlen
Sonnenblumenöl oder Rapsöl
1 EL Senf, mittelscharf

Nährwerte pro Portion

kcal
288
Eiweiß
42,16 g
Fett
7,56 g
Kohlenhydr.
12,16 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 1 Tag 6 Stunden 30 Minuten
Aus den Gewürzen zuerst die Gewürzmischung (RUB) für die Pastrami herstellen. Dafür die Senfkörner andrücken, bzw.leicht mörsern, damit sie sich öffnen.

Den Senf mit etwas Öl zu einer geschmeidigen Paste vermischen. Es reichen meistens ca. 20 ml. Die Putenbrust kräftig mit der Gewürzmischung einreiben und entweder vakuumieren, oder fest in Frischhaltefolie einwickeln. Die Putenbrust muss jetzt ca. 24 Std. in den Kühlschrank.

Den Smoker vorbereiten und auf ca. 120 °C bringen.

In der Zwischenzeit die Putenbrust auswickeln und leicht trocken tupfen. Dabei aber die Gewürzmischung nicht von der Pute "reiben". Das Fleisch kann nun in den Smoker. Unter die Putenbrust gebe ich eine Schale oder Auflaufform mit Wasser. Ein Fleischtermometer in die Putenbrust geben, so dass der Fühler ca. in der Mitte des Fleisches ist.

Nun ist Geduld gefragt. Ich smoke die Pastrami entweder mit Holzkohlebriketts und Holzchips (Mesquite ist typisch für Pastrami) oder mit Holzkohlebriketts und Holz (Buche passt sehr gut, Obstgehölze wie Apfel oder Kirsche gehen auch, sie geben der Pastrami einen früchtigeren Rauchgeschmack). Die Temperatur sollte bei ca. 120 °C gehalten werden, so braucht die Putenbrust ca. 3,5 - 4 Std. um eine Kerntemperatur von 72 °C zu erreichen. Ist die Kerntemperatur erreicht, kann die Pastrami aus dem Smoker genommen und in Alufolie eingewickelt werden. Sie sollte nun etwa 1,5 - 2 Std. ruhen.

Anschließend entweder wieder vakuumieren oder fest in Frischhaltefolie wickeln und kalt stellen. Am Folgetag kann die Pastrami angeschnitten werden und einem Pastrami-Sandwich steht nichts mehr im Wege.

Manchmal schneiden wir sie allerdings schon nach der Ruhephase an. Dann ist sie noch leicht warm und sehr saftig.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kelvan88

super Rezept nach machen lohnt sich auf jeden Fall werde es jetzt öfter machen

19.07.2018 22:32
Antworten