Kalbsleber mit Balsamico - Zwiebeln


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.69
 (73 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 02.01.2005



Zutaten

für
8 Scheibe/n Kalbsleber, à 70 g
150 g Zwiebel(n), rot, grob gewürfelt
6 EL Olivenöl
100 g Mehl
Salz
Pfeffer
2 Zweig/e Thymian
1 Zweig/e Rosmarin
10 g Zucker
5 EL Aceto balsamico
5 EL Portwein, rot
5 EL Wein, rot
5 Zweig/e Petersilie, glatt, gehackt
20 g Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
4 El Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Leberscheiben im Mehl wenden und das überschüssige Mehl abklopfen. Die Leber von beiden Seiten kurz anbraten, leicht mit Pfeffer würzen, aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Restliches Olivenöl in die Pfanne geben, die Zwiebeln dazugeben und mit Thymian und Rosmarin dünsten. Zucker dazugeben, schmelzen lassen und mit Aceto balsamico ablöschen. Portwein und Rotwein zugießen, salzen und pfeffern und bei mittlerer Hitze leicht dickflüssig einkochen lassen. Die Leberscheiben zu den Balsamico - Zwiebeln geben, leicht salzen und 1 bis 2 Minuten bei mittlerer Hitze zu Ende garen, dabei die Leberscheiben 1 bis 2mal wenden. Die Kräuter entnehmen, die Butter einrühren. Mit der Petersilie bestreuen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Krabbenliebling

Für mich DAS Rezept für alle Leberliebhaber! Allerdings empfehle ich die doppelte Menge Soße. Ist einfach zu gut! 😁

01.10.2022 18:13
Antworten
Magnolie12345

Das perfekte Rezept mit der perfekten Würzung. Ich nehme allerdings Rinder-oder Schweineleber. Klingt weniger edel, aber fantastisch. Kalbsleber ist mir schlicht zu weich. Ich mag es etwas fester, daher ist Erwachsenenleber für uns ansprechender und auch preiswerter. Heutzutage gibt es sowieso keine wirklich erwachsenen Tiere mehr. Die Tiere werden schier im Kindsalter geschlachtet. Das muss man sich klarmachen.

27.04.2022 14:07
Antworten
accina

Ich hatte heute Kalbsleber. Genau nach Rezept. War genial! Dazu Bratkartoffeln. Volle Punktzahl!

12.10.2021 15:55
Antworten
vronale90

Rezept sofort gespeichert, einfach und schnell zubereitet, einfach nur perfekt. Vielen Dank für das tolle Rezept

23.07.2021 22:18
Antworten
wendel_1

Ein großartiges Rezept! Es war mehr als lecker und wird dauerhaft in unserer Sammlung von Rezepten mit Leber aufgenommen. Vielen Dank für die Anregung.

07.02.2021 20:14
Antworten
schima

Hmmmmmmm, Zu diesem Schmeckerchen habe ich Kartoffelpüree (abgescmeckt mit Butter und Muskat) gemacht und als kleine Beilage Birnenspalten. (1 Birne, 1 Schalotte in Butterschmalz anbraten + 2Tl Zucker, 1 El Zitrone, 1 Vanilleschote o. V-Zucker mit halbem Glas Weißwein ablöschen und auf kleiner Flamme garen.) Meine Feinschmecker fanden's spitze Danke GudrunN und weiter gute Ideen

16.02.2007 20:53
Antworten
schlesfrau

Das war super-mega-lecker, danke für das tolle Rezept! Das gibt es bei uns jetzt öfter.

09.03.2006 11:28
Antworten
küchenelse

Hallo, ich habe Butter und Thymian weggelassen, aber es war trotzdem suuuper-lecker. Das süß-saure Aroma von Zwiebeln in Balsamico mildert den etwas eigentümlichen Geschnack der Leber ab. Vielen Dank!! Gruß, küchenelse

06.01.2006 22:49
Antworten
hasi27

GANZ GANZ L-E-C-K-E-R! Echt! Vielen Dank für diese "gschmackige" Sosse, passt perfekt zur Leber. Wir haben die Leberscheiben nicht mehr in die Sosse eingelegt, sondern nur in der Folie im Rohr warmgehalten. Dazu in Butter geschwenkte Fussili - eine halbe Stunde war nur noch befriedigtes Grunzen am Tisch zu hören...;-) Danke sehr und LG *hasi

02.04.2005 18:10
Antworten
ksb

hallo gudrunN, die "soße" war ein GEDICHT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! kann sie mir auch gut vorstellen zu entenbrust. vielen dank ksb

07.03.2005 14:55
Antworten