Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Leberwurst-Sauerkraut-Auflauf


Rezept speichern  Speichern

mit Kartoffeln

Durchschnittliche Bewertung: 2.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 01.06.2015



Zutaten

für
450 g Leberwurst aus dem Glas
500 g Kartoffel(n)
1 gr. Dose/n Sauerkraut, ca. 810 g
1 Lorbeerblatt
6 Pfefferkörner
6 Wacholderbeere(n)
1 EL Schweineschmalz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 13 Stunden 30 Minuten
Am Vorabend die Kartoffeln in Scheiben schneiden und 10 Minuten in Wasser gar kochen.

Lorbeerblatt, Wachholderbeeren, Pfefferkörner und Schweineschmalz zum Sauerkraut geben und gar kochen.

Am nächsten Tag eine Auflaufform mit Schweineschmalz einfetten. Eine Schicht Kartoffeln, eine Schicht Leberwurst und eine Schicht Sauerkraut hineingeben. Den Vorgang wiederholen und mit einer Schicht Sauerkraut abschließen.

Für 1 Stunde zugedeckt bei 200 Grad in den vorgeheizten Backofen geben.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

splasher75

Das war leider gar nicht meins. Meine Freundin erzählte, daß sie in ihrer Kindheit Sauerkraut mit Leberwurst gegessen habe und das immer lecker fand. Auf der Suche nach einem Rezept habe ich dieses dann nachgekocht. Die Kombi war aber leider nichts für mich. Schade.

24.11.2020 21:33
Antworten
badegast1

Hallo, da ich eine riesen Packung grobe Hausmacher-Leberwurst aus Dänemark mitgebracht hatte, die unbedingt verbraucht werden mußte, gab es heute diesen Auflauf. Ich habe allerdings mit Kartoffeln abgeschlossen, weil ich noch etwas Emmentaler darüber gegeben habe. Da wir es gerne saucig mögen, habe ich zusätzlich 200g Schmelzkäse mit einem Becher Sahne aufgelöst und über den Auflauf gegossen. Es hat super geschmeckt. 5***** für das tolle Rezept LG Badegast

26.02.2018 14:13
Antworten