Fischcari


Rezept speichern  Speichern

Kreolische Spezialität von La Réunion

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (56 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 01.01.2005 461 kcal



Zutaten

für
600 g Fisch, festkochend auch Scampi können dazu oder stattdessen verwendet werden
2 Dose/n Tomate(n), gewürfelt
1 Stück(e) Ingwer, (frisch!)
4 Zwiebel(n), möglichst milde (rot oder Gemüsezwiebeln)
3 Zehe/n Knoblauch
1 Bund Thymian
2 EL Kurkuma
1 TL Salz
200 g Basmati
2 Tomate(n)
1 Chilischote(n)
1 kleine Zwiebel(n)
2 EL Olivenöl
1 Prise(n) Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
461
Eiweiß
37,89 g
Fett
9,18 g
Kohlenhydr.
54,63 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Wirklich einfach zu machen. Da man während dem Kochen fortlaufend weiterrüsten und vorbereiten kann, dauert das ganze auch nicht mehr als 30 min insgesamt!!
Reis waschen, auf sehr kleiner Hitze 20-30min köcheln ohne Umrühren.
Zwiebeln würfeln (oder in Scheiben schneiden) glasig dünsten. Knoblauch pressen oder fein schneiden, dazugeben. Ingwer schälen, fein schneiden (Tipp: auch durch Knoblauchpresse pressen!) und untermischen. Flamme nicht zu hoch stellen, sonst verbrennt der Ingwer mit dem Knoblauch!! Dann Tomatenwürfel, Salz (probieren!!), Kurkuma und Thymian zufügen. Das Ganze lässt man dann schön einköcheln.
Der Dip wird auf La Réunion zum Würzen der Speisen verwendet. Man isst ein wenig zu jedem Bissen dazu.
Dafür hackt man die Zwiebeln, Chilischoten und Tomaten in feinste Stücke, gibt das Öl, Salz und eventuell etwas Pfeffer darüber und mischt das ganze gut durch. Auf den Tisch kommt es in einem kleinen Schälchen.
Der Fisch wird in 1 mal 1cm große Stücke geschnitten und wenn der Reis gar ist, zu der Sauce dazugegeben. Das Ganze noch ca. 5 min. auf dem Herd stehen lassen (nicht zu lange, sonst verkocht der Fisch!) und dann über dem Reis anrichten.
Weil die Schärfe nicht im Hauptgericht ist, kann jeder selber bestimmen, wie scharf genau sein Essen sein soll. Somit ist dies was für die ganze Familie.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gina-59

Die Sauce war für unseren Geschmack zu herb, fast bitter. Ich habe sie dann nach meinem Geschmack noch verfeinert. Es kam noch einwenig Zucker und gut einen Esslöffel Mango Chutney mitrein. Plus etwas. Mango Curry. So wars prima. Das Tomaten Salsa hatte auch super dazu gepasst.

10.07.2020 18:36
Antworten
Kucki232

Auch wenn ich vergessen habe den Ingwer zu kaufen, war das Gericht richtig klasse.

02.07.2019 09:43
Antworten
heidrulle

Ein leckeres Fischgericht. Die Schärfe kann man perfekt dosieren. LG Heide

31.05.2019 13:45
Antworten
Wüstenkind

Eines der besten Fischrezepte überhaupt! Vielen Dank, Bilana :-)

04.03.2019 00:55
Antworten
Happiness

Hallo Ein schönes Rezept, das bei uns Urlaubserinnerungen an La Réunion geweckt hat. Ich habe noch etwas Wasser in die Sauce geben müssen, ansonsten nach Rezept. Liebe Grüsse Evi

02.01.2019 11:56
Antworten
Teepott

Glatte fünf ***** für dieses Rezept. Ohne den Dip schon recht fein (wir hatten Seeteufel und TK-Garnelen mit Knobi und Kräutern), aber erst mit Dip... Enorm lecker, denn der Dip gibt den Pfiff (und was für einen!). Danke für dieses tolle Rezept, das machen wir gerne wieder! Lieben Gruß, Teepott

22.03.2009 16:56
Antworten
Fitiavagna

Tolles Rezept. Es hat sehr lecker geschmeckt, jedoch hatte ich das gefühl, dass noch irgend ein Gewürz fehlt. Vermutlich dann irgend was Zitrusartiges, wie oben beschrieben. Für das Rougail habe ich eine antillische Chili (+ 1 kl. Zwiebel) und versehentlich nur eine Tomate verwendet, wodurch das ganze extrem scharf war :-) Somit reicht mir der Dip noch für mehrere Tage... Danke für das tolle Rezept! Wird es bald wieder geben!

27.07.2006 11:02
Antworten
GRS

Oder Kombavaschale (kleine grüne Zitrusfrüchte, schwer zu kriegen, haben sie durch Zitronenschalenschnitzel ersetzt

28.04.2006 17:21
Antworten
Bob01

Habe das Rezept mit Rotbarsch, Kabeljau und TK-Shrimps getestet - wirklich sehr lecker. Ein Gewinn für den Dip ist auch etwas frisch gehackte glatte Petersilie. Bob01

31.01.2006 21:40
Antworten
falberti50

Hallo, ich bin ja eigentlich kein Fischesser, aber dieses Rezept war super. Endlich Fisch der auch mir schmeckt. Danke

02.01.2005 17:55
Antworten