Gefüllter Käse-Hackbraten mit Kartoffelgratin


Rezept speichern  Speichern

Einfach und lecker! Für Liebhaber deftiger Hausmannskost!

Durchschnittliche Bewertung: 4.42
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 27.03.2015 676 kcal



Zutaten

für
500 g Rinderhackfleisch oder gemischtes Hackfleisch
1 Brötchen, altbacken
1 Bund Petersilie oder wahlweise 1/2 Pck. TK-Petersilie
1 m.-großes Ei(er)
200 g Gouda oder anderer Käse, am Stück
1 kg Kartoffel(n), mehlig kochend
150 ml Milch oder Sahne
Salz und Pfeffer
Senf
1 TL Kräuter der Provence

Nährwerte pro Portion

kcal
676
Eiweiß
45,30 g
Fett
36,06 g
Kohlenhydr.
41,21 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Das Brötchen in Wasser einweichen und anschließend gut ausdrücken. Die Petersilie waschen und fein hacken. Anschließend beides gut mit dem Ei und dem Hackfleisch vermischen. Mit Salz, Senf, Pfeffer und Muskat kräftig würzen. Die gewürzte Fleischmasse etwas flachdrücken und länglich ausbreiten, am besten auf einem Stück Alufolie, damit die Fleischplatte nach dem Füllen locker zusammengerollt werden kann.

Den Käse in ca. fingerdicke Riegel schneiden und in die Mitte der Fleischplatte legen. Anschließend mit Hilfe der Alufolie den Käse in die Fleischplatte rollen und einen Laib formen. Den Hackbraten in die Mitte einer gefetteten Auflaufform legen, die Form sollte möglichst groß sein. Abschließend mit den Kräutern der Provence bestreuen.

Die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben hobeln oder schneiden. In einer Schüssel mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen. Die Hälfte der Milch oder Sahne dazu geben und ordentlich mischen. Anschließend die Kartoffeln in einem Kranz um den Hackbraten schichten und die restliche Milch oder Sahne darüber gießen. Wenn noch Käse übrig ist, kann man den nach Belieben raspeln und über die Kartoffeln streuen.

Bei 200 Grad im Backofen ca. 60 Minuten backen. Prüfen ob alles gar ist, ggf. noch etwas länger im Ofen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

yamiii

Ein Klassiker seit Jahrzehnten, gehört definitiv zu den Leibgerichten. Kleine Veränderungen: Paniermehl reicht auch, fettreduzierte Sahne gleich den geriebenen Käse über den Kartoffeln aus. Diese wurden als Pellkartoffeln vorher weich gekocht. Vorwiegend festkochende sind gutes Mittelmaß zwischen matschig und stückig. 5 🌟

02.05.2021 13:16
Antworten
sylt75

Sehr lecker und einfach zuzubereiten. Gibt es regelmäßig bei uns. Ein Foto ist unterwegs. Eine schöne Adventszeit. 💫🎄🤶🎍🎅⛄⭐🎆☃️✨🎄🎅❄

12.12.2020 05:48
Antworten
nasdra

Sehr lecker. Bei uns gab es Rosenkohl dazu. Machen wir jetzt öfter.

27.12.2019 19:17
Antworten
Ms-Cooky1

Sehr lecker! Ich hatte für 4 Personen allerdings knapp die doppelte Menge, an Kartoffeln hatte ich je zur Hälfte normale und Süßkartoffeln. Es schmeckte so gut, dass fast alles gegessen wurde. Danke 🍴

10.03.2019 13:21
Antworten
pedi010874

Habe am Wochenende Dein Rezept gekocht und es hat allen super geschmeckt. Wird es ganz bestimmt wieder geben.

17.12.2018 15:10
Antworten
kasi65451

Das möcht ich heute nachkochen. Frage: geht der Hackbratensaft schön in die Kartoffeln rein? mhmm,das wär ja oberlecker.

04.11.2017 07:15
Antworten
Lissy5555

Also ich finde, dass sich das schön verbindet! Kommt glaube ich aber auf das Hackfleisch an, also wie viel "Wasser" es abgibt. Aber egal ob ja oder nein - die Kombi sehr stimmig. :)

04.11.2017 07:19
Antworten
Lissy5555

Viel Spaß beim Nachkochen und ich bin gespannt, ob es Euch geschmeckt hat! :)

04.11.2017 07:21
Antworten
Eileen04

..heute ausprobiert, seeeehr lecker..vorallem der Käsekern im Inneren des Hackbraten ist mal was anderes und dadurch auch nicht so trocken..gibt es sicher mal wieder..danke für das tolle Rezept

21.10.2017 14:27
Antworten
Lissy5555

Freut mich, dass es Dir geschmeckt hat! :)

04.11.2017 07:22
Antworten