Low Carb Schokoladenriegel oder Pralinen


Rezept speichern  Speichern

günstig und super lecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.97
 (27 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 05.03.2015 491 kcal



Zutaten

für
30 g Mandel(n), gemahlen oder andere Nüsse
20 g Kokosraspel oder Haferflocken
30 g Eiweißpulver (Schoko, Vanille, Stracciatella, etc.)
10 g Backkakao
50 g Magerquark
etwas Süßstoff, flüssig

Nährwerte pro Portion

kcal
491
Eiweiß
40,88 g
Fett
31,09 g
Kohlenhydr.
9,20 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und durchkneten, am besten mit der Hand. Ich ziehe dafür immer ein paar Handschuhe an. Der Teig ist in der Konsistenz ähnlich wie bei Rumkugeln. Danach einfach kleine Kugeln oder Riegel formen, für 2 - 3 Stunden in den Kühlschrank geben.

Wer mag, kann in den Teig noch gehackte Nüsse, getrocknete Früchte, usw. hineingeben. Das Rezept ist wirklich sehr variabel.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Garfield0503

Super lecker! Hatte erst die einfache Menge deines Rezeptes probiert und war begeistert. Heute dann die 4 fache Menge (für die Familie). Da wurde die Konsistenz auch etwas trockener - das Problem konnte aber ganz einfach mit einem Schuss Orangensaft gelöst werden (schmeckt man nicht raus). Dazu noch Rum Aroma und in gerösteten Haselnüssen gewälzt - Herrlich. Danke für das tolle Rezept

19.10.2019 13:38
Antworten
KaterDiesel

Super Rezept! Habe selbst noch mehr Eiweisspulver genommen und den Backkakao reduziert. Dann noch Zimt dazugegeben. Passt geschmacklich super dazu!

20.01.2019 00:08
Antworten
thunderheist

Vielen Dank für dieses tolle Rezept :) da ich nicht genug Eiweisspulver hatte, habe ich die fehlende Menge durch Kakaopulver ersetzt. Schmeckt nun sehr schokoladig :) außerdem habe ich noch klein Gehackte Rosinen untergemischt. Foto ist hochgeladen :)

26.04.2017 16:05
Antworten
SunnyKida

Sind echt klasse geworden und schmecken mir sehr gut. Lg SunnyKida

25.03.2017 18:19
Antworten
ChristinaLucky

Toll als kleiner Snack. Habe anstatt Kokosflocken Kokosmehl genommen und die Kugeln anschließend in einer Mischung aus Puderxucker und etwas Zimt gewälzt. Nächstes Mal werde ich auch Rumaroma probieren.

19.03.2017 14:49
Antworten
HeikeBee

Sowas von lecker. Da ich all die Süßstoffe vom Geschmack her nicht mag, hab ich sie ganz einfach weg gelassen. Werde ich öfter machen. Danke für das leckere Rezept!

09.02.2016 18:29
Antworten
orangee

Ich habe die Rumkugeln schon mehrfach gemacht, sie sind wirklich lecker und so schnell gemacht. Ich gebe statt Süßstoff klein geschnittene Datteln zum Teig und Rumaroma darf bei mir auch nicht fehlen. Die Kugeln forme ich mit feuchten Händen, das funktioniert super anschließend wälze sie in Kokosraspeln. Ein Foto habe ich hochgeladen. Vielen Dank für das tolle Rezept. Lg

14.11.2015 12:28
Antworten
jenny1976

Leider kann ich mich für die Bällchen oder Riegel nicht begeistern. Ich habe mehr Quark genommen und noch Honig, aber irgendwie wollten die guten Stücke nicht zusammen halten und waren sehr bröselig. Geschmacklich war es mir zu sehr Backkakao. Schade, aber die Geschmäcker sind halt verschieden Jenny1976

13.11.2015 20:36
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo,vielen Dank für das Rezept ! Habe etwas mehr Quark gebraucht um Kugeln zu formen,die Nüsse hab ich grob zerhackt und in der Pfanne geröstet . Zum Schluss mit dunklem Kakao bestäubt . Kann man toll abwandeln mit verschiedenen Aromen und Gewürzen !Photo ist schon hochgeladen ! LG anschi

02.11.2015 14:30
Antworten
yawakoo

Sehr sehr lecker! Ich habe beim backen Rumaroma genommen, dann schmecken sie wie Rumkugeln!

01.06.2015 15:08
Antworten