Bewertung
(8) Ø4,30
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
8 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.03.2015
gespeichert: 164 (0)*
gedruckt: 811 (11)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 28.08.2009
1.824 Beiträge (ø0,51/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
100 g Kokosraspel
50 ml Sahne
125 g Naturjoghurt
2 EL Puderzucker
400 ml Sahne
400 g Rote Grütze
15  Cookies, mit Schokostückchen
4 EL Schokoladenraspel
12 EL Batida de Coco

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kokosflocken mit dem Puderzucker vermischen, mit 50 ml Sahne und dem Naturjoghurt verrühren. An einem kühlen Ort mindestens eine Stunde durchziehen lassen, noch einige Male rühren.

Die 400 ml Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die durchgezogene Kokosflockenmasse heben. 3 EL Schokoladenraspel einarbeiten.

Rote Grütze gibt es fertig zu kaufen, ich bevorzuge selbst gekochte. Eine Anleitung dazu findet Ihr u.a. in meinem Blog.

Sechs Portionsgläser bereit stellen

Sechs Cookies grob zerbröseln und je einen als erste Schicht in die Gläser füllen, jeweils mit einem EL Likör tränken. Dann folgt eine Schicht rote Grütze. Als nächste Schicht im Trifle folgt die Kokosflocken-Sahne. Erneut einen Keks einschichten (am Stück oder zerbröselt). Mit einem EL Likör beträufeln, dann weiter schichten: Rote Grütze, Kokossahne. Die verbleibenden drei Kekse halbieren, jeweils oben mittig in die Kokossahnestecken, das dessert mit den Schokoladenraspeln bestreuen und nach Belieben einen kleinen Klecks rote Grütze dekorativ darauf geben. Vor dem Servieren mindestens 2 Std durchziehen lassen.

Die Portionen sind recht gut bemessen und können alternativ auch in einer großen Schüssel angerichtet oder in kleinere Einzelportionen geteilt werden.

Wer ein wirklich tropisches Dessert möchte, kann statt der roten Grütze auch frische Ananas und/oder Mango verwenden.

Die Kekse können alternativ auch mit Saft beträufelt werden.