Geschmortes Rinderherz


Rezept speichern  Speichern

alkoholfrei und mit Fruchtmus in der Soße

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 31.03.2015



Zutaten

für
1 Rinderherz, ca. 1 kg
3 Zwiebel(n)
4 Zehe/n Knoblauch
3 große Karotte(n)
3 EL Tomatenmark
4 EL Fruchtmus (Johannisbeermus)
etwas Rinderbrühe, oder Gemüsebrühe
½ TL Muskat, gemahlen
1 TL Zimt
2 TL Paprikapulver
10 Körner Piment
2 EL Fett, zum Anbraten
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Das Rinderherz von Adern und Fett befreien. Kurz unter kaltem Wasser abspülen, um eventuelle Blut- und Gewebereste zu entfernen. Danach von allen Seiten pfeffern und salzen und in einem Topf in heißem Fett scharf anbraten. Die Zwiebeln vierteln, die Karotten schälen und in je drei bis vier Stücke zerteilen und beides kurz mit braten.

Das Tomatenmark in den Topf geben und ebenfalls kurz mitrösten. Jetzt auch die geschälten, ganzen Knoblauchzehen mit dazugeben. Mit so viel Gemüse- oder Fleischbrühe ablöschen, dass das Herz zu ca. 2/3 bedeckt ist. Muskatnuss, Zimt, Paprikapulver, Piment, und das Fruchtmus einrühren.

Jetzt die Hitze entsprechend herunterdrehen, das Gericht soll nicht sprudelnd kochen, sondern nur leicht simmern. Nach ca. 45 Minuten das Herz einmal umdrehen, nach weiteren 45 Minuten ist es gar.

Wenn man möchte, kann man die Soße jetzt noch reduzieren oder binden, ich selbst mag sie relativ flüssig, und zerdrücke mir gerne Pellkartoffeln darin. Auch Rübengemüse schmeckt sehr gut dazu.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

s_e_reich69

Ich habe noch 2 Nelken zugefügt und 1 Lorbeerblatt, Zimt etwas weniger als im Rezept dafür aber Wacholderbeeren zusätzlich. Nach 45 Minuten kochen geschnitten in dünne Streifen, 1 Paprika klein gewürfelt und Reis mit geschmort. LECKER

06.12.2020 20:21
Antworten
josie230809

sehr sehr lecker! Hab mich fast ans Rezept gehalten, mangels dem vorgesehenen Fruchtmus, hab ich Feigenmarmelade genommen! Dazu gabs Pü und Soße - dazu habe ich einfach das gesamte Gemüse im Sud passiert!

01.11.2018 15:01
Antworten