Bewertung
(2) Ø3,25
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 09.03.2015
gespeichert: 5 (0)*
gedruckt: 126 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.04.2014
2 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
Hühnerkeule(n)
Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
1 Dose Kokosmilch
1 Dose Tomate(n), passierte
1 Stange/n Lauch
Paprikaschote(n)
Karotte(n)
Kartoffel(n)
2 EL Tomatenmark
1 TL Koriander
1 TL Kurkuma
1 EL Curry
  Chilipulver, nach Bedarf
2 TL Kreuzkümmel
  Salz und Pfeffer
2 EL Öl
1 EL, gehäuft Mehl
 etwas Wasser, kaltes, zum Anrühren

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 30 Min. Ruhezeit: ca. 5 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Hähnchenkeulen mit 1 EL Öl, dem Tomatenmark und den Gewürzen einreiben und am besten mehrere Stunden marinieren lassen.

Den Ofen auf 190 °C Umluft vorheizen.

Die klein geschnittenen Zwiebeln mit dem klein geschnittenen Knoblauch scharf goldgelb anbraten. Die Keulen mit den Zwiebeln in eine ofenfeste Form und in den Ofen geben. Insgesamt bleiben sie für 1,5 Stunden im Ofen.

Nach einer halben Stunde den grob in kleine Stücke geschnittenen Lauch, die Karotte und die halbierten Kartoffeln dazugeben. Dann die passierten Tomaten und die Kokosmilch darüber gießen und umrühren.

Nach einer weiteren halben Stunde im Ofen die klein geschnittene Paprika dazugeben und das in kaltem Wasser aufgelöste Mehl unterrühren.

Während der weiteren halben Stunde 1 bis 2 Mal umrühren. Am Ende der Garzeit überprüfen, ob das Hähnchen durch ist. Mit den Gewürzen abschmecken.

Dazu passen Reis und Naanbrot.